Cornelia Funke: Wo das Glück wächst (Bilderbuch)

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
6. März 2008

Marie ist sechs Jahre alt und mit ihren Eltern aus der Stadt auf´s Land gezogen. Jetzt kann sie immer draußen spielen, meint ihre Mama. Und es sind immer Kinder zum spielen da, sagt Papa. Die Nachbarskinder kommen sogar vorbei um mit ihr zu spielen, doch Marie kommt nicht raus, denn sie kennt sie ja nicht. Alles ist ihr fremd, so groß und weit und wirkt bedrohlich. Da bleibt Marie lieber in ihrem Zimmer und schaut aus sicherer Entfernung aus dem Fenster. Ein paar Tage geht das so Cornelia Funke: Wo das Glück wächst (Bilderbuch) weiter lesen »

Cornelia Funke: Tintentod (Band 3 zu Tintenherz)

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
4. Oktober 2007

Vorhang auf! Blättern wir also das dunkle Vorsatzpapier um und treten ein in die Fortsetzung der Geschichte um Bücher, Leser und Dichter:

Elinor sitzt mit Darius in ihrem Haus. Meggie, Resa, Mo – sie alle sind in der Tintenwelt. Ja selbst Orpheus ist nun dort und hat seinen Hund Cerberus und den Schrankmann in ihrem Haus zurückgelassen. Die Büchernärrin verzehrt sich nach ihrer Familie und nach der Tintenwelt.

Mo dagegen füllt mehr und mehr die Rolle des Eichelhähers aus. Tagsüber versteckt er sich mit Meggie und der schwangeren Resa auf einem einsamen Hof. Nachts versucht er zusammen mit dem Schwarzen Prinzen und seinen Männern die Bevölkerung vor den Soldaten zu schützen. Das heißt also, die Ernte oder die Kinder zu verstecken und immer wieder zu kämpfen. Allmählich empfindet er Furcht vor dieser Verwandlung. Und nicht nur er – denn auch Resa und Meggie spüren die Veränderung. Cornelia Funke: Tintentod (Band 3 zu Tintenherz) weiter lesen »

Cornelia Funke erzählt Geschichten

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
25. August 2007


In diesem schönen Erzählband sind 30 lustige, anrührende und phantasievolle Geschichten von Deutschlands beliebtester Kinder- und Jugendbuchautorin versammelt. Sie stammen aus verschiedenen Büchern der Leselöwen-Reihe (Erstleser ab 8 Jahren). Cornelia Funke erzählt in den kurzen Geschichten unter anderem von Strandfreundschaften, von großen und kleinen Rittern, von Drachen und so phantastischen Wesen wie Dünenschweinen oder Bücherfressern.

Ja, der Bücherfresser –  die Bestseller-Autorin weiß das eigentlich sympathische Kerlchen lebendig zu schildern. Bleibt trotzdem zu hoffen, dass er sich nicht beim Vorlesen aus dem Buch locken lässt, wie die Figuren der Tintenherz-Trilogie!

Das mit farbigen Illustrationen liebevoll bebilderte Buch ist nicht nur für Erstleser, sondern auch wunderbar für abendliche Vorleserituale mit jüngeren Kindern geeignet.

Cornelia Funke: Cornelia Funke erzählt von Bücherfressern, Dachbodengespenstern und anderen Helden. Umschlagillustration von Sybille Hein. Loewe, veränderte Neuausgabe 2007

Buch bei Amazon ansehen / bestellen

Deutscher Jugendliteraturpreis 2020

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
19. Oktober 2020

Büchernahrung für junge Leser in Zeiten von Corona.

Dieses Jahr ist ja (fast) alles anders. Aber während die Leipziger Buchmesse noch abgesagt werden musste, hat die Frankfurter Buchmesse immerhin wenigstens keimfrei virtuell stattgefunden. Einziges Ansteckungsrisiko: Lesefieber. Und glücklicherweise kann man sich auf das Eine oder Andere doch verlassen – die indirekten Leseempfehlungen durch Literatur- und Buchpreise etwa. Denn Abstand halten, Hygieneregeln und Zuhause bleiben ist das Eine, aber wir müssen auch dafür sorgen, dass wir in solchen Zeiten psychisch gesund bleiben. Bücher sind da durchaus wichtig – für Groß und Klein. Eine schöne Auswahl an Empfehlungen für junge Lese aller Altersstufen ist da immer wieder der Deutsche Jugendliteraturpreis, dessen diesjährige Preisträger am 16.10.20 in einem Livestream bekannt gegeben worden sind.

Dies sind die Preisträger des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020:

Deutscher Jugendliteraturpreis 2020 weiter lesen »

Neuerungen und die Longlist des SERAPH 2016

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
12. Januar 2016

Seraph_2016_Button_halbhoch_LBMEs gibt einige Neuigkeiten zum SERAPH-Literaturpreis. Bereits im fünften Jahr wird der Preis zur Förderung der Phantastischen Literatur von der Phantastischen Akademie im Rahmen der Leipziger Buchmesse vergeben, dieses Jahr – das ist neu – sogar in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse. Neu ist auch eine dritte Kategorie, die sich explizit an Self-Publisher richtet. Neuerungen und die Longlist des SERAPH 2016 weiter lesen »

Neuauflage des beliebten Mondscheindrachens

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
16. Januar 2015

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie beliebte Geschichte der Bestseller-Autorin Cornelia Funke ist erstmals 1966 im Loewe Verlag erschienen und erzählt von einer zauberhaften Mondnacht, in welcher aus einem Buch Figuren entsteigen – ein Motiv, das Funke in Ihrer Tintenwelt-Trilogie in grandioser Weise entfaltet hat. In diesen Tagen ist es in einer veränderten Neuausgabe mit Illustrationen von Annette Swoboda, ebenfalls im Loewe Verlag, erschienen.

In einer Vollmondnacht liegt Philipp im Bett, als aus seinem Buch über Drachen und Ritter, erst ein Drachen und kurz darauf ein Ritter entsteigt, der das Schuppentier töten will. Den wunderschönen Drachen töten?! Neuauflage des beliebten Mondscheindrachens weiter lesen »

Literaturfestival rund um den Hamburger Hafen

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
13. September 2011

Das 3. Harbour Front Literaturfestival findet vom 14.-24. September 2011 in Hamburg statt. Interessierte Leser können sich auf 100 Veranstaltungen im Bereich des Hamburger Hafens freuen. Zu den prominenten Gästen des Festivals gehören internationale Krimiautoren wie Mary Higgins Clark und Hakan Nesser. Ebenfalls zu Gast werden  die Autoren Ilija Trojanow und Nino Haratischwili sein, aber auch Amelie Fried, Dora Heldt, David Safier und Rita Falk, die bei vielen Lesern hoch im Kurs stehen. Literaturfestival rund um den Hamburger Hafen weiter lesen »

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog