Schlagworte: Buch

Tag des freien Buches

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellen Kurz nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten im Jahre 1933 hatten radikale Studenten und Angehörige von NS-Verbänden angefangen Werke unliebsamer jüdischer, marxistischer und pazifistischer Schriftsteller in öffentlichen Aktionen auf Scheiterhaufen zu verbrennen. Verfemt waren unter anderem die Bücher von Bertolt Brecht, Alfred Döblin, Heinrich Heine, Erich Kästner, Franz Kafka, Heinrich Mann, Karl Marx, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky. Am 10 Mai 1933 brannten in Berlin und 21 anderen deutschen Städten große Scheiterhaufen. Erich Kästner wurde am Berliner Opernplatz sogar selber Zeuge der Verbrennung seiner Bücher.

Tag des freien Buches weiter lesen »

Slam Poetry zwischen Buchdeckeln: Holger, die Waldfee

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Lars Ruppel beim Vortrag seines Gedichts "Alter Schwede" auf der Leipziger Buchmesse 2015

Lars Ruppel beim Vortrag seines Gedichts „Alter Schwede“ auf der Leipziger Buchmesse 2015

Lars Ruppel mischt Redensarten auf

Als Poetry-Slam vor rund 20 Jahren nach Deutschland kam gehörte er noch ganz klar zur Subkultur. Zwar wird Slam oft noch immer eher als leichte Unterhaltung angesehen denn als ernsthafte Literaturveranstaltung, doch spätestens seitdem Slam Poetry mancherorts sogar im Deutschunterricht thematisiert wird, um anhand dieser Lust am Spiel mit der Sprache zu wecken, ist sie in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen.
Lars Ruppel ist derzeit einer der wenigen hauptberuflichen Poetry-Slammer und mittlerweile Gewinner zahlreicher Preise. Ende Oktober 2014 wurde er beispielsweise zum 18. Deutschsprachigen Poetry-Slam-Meister gekürt. Entscheidend für diesen Sieg waren auch zwei der zehn beziehungsweise elf Redensarten-Gedichte, die in dem 2014 erschienenen Band „Holger, die Waldfee“ auch in Buchform vorliegen.

Slam Poetry zwischen Buchdeckeln: Holger, die Waldfee weiter lesen »

Wem nutzt TTIP?

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellen

Volkswirt und Foodwatch-Gründer  Thilo Bode warnt vor dem Freihandelsabkommen

Nur wenig ist über die konkreten Inhalte des sogenannten Freihandelsabkommens TTIP bekannt. Abgeordnete des europäischen Parlaments, die eine Genehmigung zur Dokumenteneinsicht bekommen haben, können zwar in einem der Leseräume TTIP-Dokumente  unter Aufsicht einsehen, müssen aber beispielsweise ihr Handy abgeben, um diese etwa nicht fotografieren zu können. Sie dürfen sich zwar handschriftlich Notizen machen, aber keinesfalls öffentlich über die Inhalte sprechen. Solch eine massive Intransparenz schürt Vorbehalte und Ängste. Wenn es wahr ist, fragt man sich, dass TTIP uns allen nützt, warum dann diese Geheimniskrämerei?

Wem nutzt TTIP? weiter lesen »

Bücherherbst

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

FBM Datum dt RGB

Frankfurter Buchmesse präsentiert dem Lesepublikum die Vielfalt des Buchmarkts

Mit 7100 Ausstellern aus 100 Ländern stellt sich die Frankfurter Buchmesse  etwas kleiner dar  im als im vergangenen Jahr. In der Zeit vom 9. bis 13. Oktober werden dem Publikum 3100 Veranstaltungen geboten. Etwa 1500 Autoren werden zur Buchmesse erwartet, darunter namhafte deutsche Schriftsteller wie Peter Härtling, Daniel Kehlmann, Andreas Maier, Rüdiger Safranski und Martin Walser, wie auch Autoren aus dem Ausland. Leon de Winter wird erwartet, ebenso Jussi Adler-Olsen und Per Olov Enquist. Die Veranstalter erwarten insgesamt  250 000 bis 300 000 Besucher.

Bücherherbst weiter lesen »

Diese sehr ernsten Scherze (Daniel Kehlmann)

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenObwohl es sich hierbei um Vorlesungen handelt, die am 8. und 9. November an der Universität Göttingen gehalten wurden, bietet der schmale Band keine literaturwissenschaftlichen Abhandlungen, sondern ein scherzhaft-unterhaltsames Spiel mit der Rolle und Berufung eines Schriftstellers.
Daniel Kehlmann, von der Universität eingeladen Auskunft über sein Schreiben zu geben, verneint zunächst, dass es Professionalität beim Schreiben gibt und Autoren darüber Auskunft geben könnten. Im nächsten Schritt erfindet er sich gleichsam einen Gesprächspartner, spaltet er sich auf in die Rolle des befragten Autors und den Fragenden um in der Folge ein amüsantes Frage-und-Antwort-Spiel zu entfalten.

Diese sehr ernsten Scherze (Daniel Kehlmann) weiter lesen »

Welttag des Buches 2013

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Welttag des BuchesAlljährlich wird seit 1996 am 23. April der Welttag des Buches gefeiert. Im Zentrum steht es dabei, junge Leser für das Buch zu begeistern. Das mittlerweile schon traditionell gewordene Welttags-Buch „Ich schenk Dir eine Geschichte“, welches 2013 von cbj Verlag, Deutsche Post AG, Stiftung Lesen und ZDF  herausgegeben wird, werden in diesem Jahr mehr als 750.000 Schüler erhalten. Es enthält den Kurzroman „Der Wald der Abenteuer“ von Jürgen Banscherus, dem Autor u.a. der „Ein Fall für Kwiatkowski“-Reihe. Dieser erzählt hier  die spannende Geschichte einer Klassenfahrt mit einem unerlaubten nächtlichen Ausflug. Die Stiftung Lesen bietet hierzu nicht nur Bonus- und Unterrrichtsmaterialien zur Geschichte ans, sondern hat auch den Schreib- und Kreativwettbewerb „Tatort Ulmental“ initiiert. Einsendeschluss ist der 17. Mai 2013.

Bereits zum sechsten Mal wird die Aktion „Lese-Reise“ durchgeführt, bei der in 84 Buchhandlungen bundesweit Kinder- und Jugendbuchautoren lesen. Sie ist eine Gemeinschaftsaktion der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e. V. (avj) und dem Sortimenter-Ausschuss im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Weitere Aktionen werden von zahlreichen Buchhandlungen vor Ort geplant und durchgeführt.

Welttag des Buches 2013 weiter lesen »

Neues vom SERAPH und vom Deutschen Phantastik Preis

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Preise für Phantastische Literatur, Fantasy und Science Fiction 2013

Bekanntgabe der Shortliste für den SERAPH

Am Montag erfolgte die Bekanntgabe der Short List für den noch jungen, 2011 von der Phantastischen Akademie e.V. ins Leben gerufenen, Förderpreis für phantastische Literatur SERAPH.  Aus der 20 Titel umfassenden Long List, die am 7. Januar bekanntgegeben wurde (wir berichteten ), wurden nun anhand der Wertungen der Juroren die Titel der Short List ermittelt. Dies sind für den Bereich das phantastische deutschprachige Buch :

Neues vom SERAPH und vom Deutschen Phantastik Preis weiter lesen »