Schlagworte: Sachbuch

Nominierte für den Preis der Leipziger Buchmesse 2021

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Auch wenn die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr nicht in der üblichen Weise stattfinden konnte, so werden einige der Literaturpreise die auf der Buchmesse normalerweise herausragende literarische Leistungen küren, vergeben werden. Heute wurde die Entscheidung der Jury über die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung bekannt gegeben.



Nominierte für den Preis der Leipziger Buchmesse 2021 weiter lesen »

Sachbuch-Vorstellung: Rettet die Vögel

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Copyright Bassermann Verlag

An der diesjährigen Vogelzählung „Stunde der Wintervögel“ zu Beginn des Jahres gab es eine Rekordbeteiligung an Vogelfreunden, die sich an der Aktion der Naturschutzbundes NABU beteiligt haben. Die Anzahl der gesichteten Vogel pro Garten war jedoch der zweitniedrigste Wert der seit Beginn der Vogelzählaktion im Jahr 2011 ermittelt wurde. Am häufigsten gemeldet wurden Haus- und Feldsperlinge, Kohlmeisen, Blaumeisen und Amseln. Etwa die Hälfe der heimischen Vogelarten gilt als gefährdet. Die Ursachen sind vielfältig und der Handlungsbedarf ist groß. In ihrem Buch „Rettet die Vögel“ führt Ursula Kopp in die Hintergründe ein und zeigt Wege auf, die Vogelwelt zu unterstützen.



Sachbuch-Vorstellung: Rettet die Vögel weiter lesen »

Hotlist 2020 – Leseempfehlungen von Büchern aus unabhängigen Verlagen

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Fachjury und Publikum haben gewählt.

Die HOTLIST lenkt seit 2009 das Augenmerk auf die Qualität und Vielfalt der Buchtitel von unabhängigen Verlagen des deutschsprachigen Raums. Dabei werden sieben Titel durch eine Fachjury ausgewählt, drei weitere durch eine Publikumswahl bestimmt. In diesem Jahr wurden mehr als 3000 Stimmen durch das Lesepublikum abgegeben.



Hotlist 2020 – Leseempfehlungen von Büchern aus unabhängigen Verlagen weiter lesen »

Brotbacken mit dem Brotdoc

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buchcover Der Brotdoc.Gesundes Brot aus meinem Ofen.
Copyright Christian Verlag

Im ersten Moment überwiegt ein Gefühl des Zuviels: eine kompakte Einführung in das Thema Brotbacken und die Gründe für lange Gehzeiten oder selbst angesetzte Sauerteige. Dann ein Blick auf die ersten Rezepte mit 14-15 Stunden Geh- beziehungsweise Reifezeiten. „Huch, wie aufwändig“, der erste Gedanke, „ob das was wird, mit dem Buch und mir?“



Brotbacken mit dem Brotdoc weiter lesen »

Preis der Leipziger Buchmesse 2020: Preisträger-Bekanntgabe im Rahmen einer Hörfunk-Sendung

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Die Bekanntgabe der Gewinner der Preises der Leipziger Buchmesse erfolg trotz Messeabsage am 12. März 2020.

Erstmals in den 16 Jahren des Bestehens des Preises der Leipziger Buchmesse kann die Verleihung des Literaturpreises nicht öffentlich stattfinden. Grund dafür ist die Absage der Leipziger Buchmesse. Die Stadt Leipzig und die Leipziger Buchmesse hatten am 03. März 2020 die Buchmesse abgesagt, weil sie das Risiko für die Gesundheit von Ausstellern, Besuchern und Mitarbeitern der Buchmesse aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus als zu hoch einschätzen, beziehungsweise die Auflagen für Großveranstaltung unter diesem Umständen nicht einzuhalten ist.
Dennoch erfolgt am 12.03.2020 die Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger. Das gute alte Radio springt sozusagen ein. Im Rahmen der Hörfunk-Sendung „Lesart. Das Literaturmagazin“ des Preis-Medienpartners Deutschlandfunk Kultur wird ab 9:05 Uhr die Jury unter der Leitung von Jens Bisky ihre Entscheidung erläutern und die Gewinner bekannt geben.



Preis der Leipziger Buchmesse 2020: Preisträger-Bekanntgabe im Rahmen einer Hörfunk-Sendung weiter lesen »

Ein außergewöhnliches Sachbilderbuch über unsere Erde

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

So geht Planet! Wissenswertes für junge Erdbewohner.

Buch bei amazon ansehen / bestellen

Ein großformatiges Sachbilderbuch, prall gefüllt mit Fakten rund um unseren schönen Planeten Erde könnte man „So geht Planet“ aus dem Gestalten Verlag nennen. Oder auch ein außergewöhnliches Bilderlexikon für junge Leser. Die Autoren nutzen zur Informationsvermittlung das Bild des Hauses und zwar sowohl einerseits auf der Zeitachse, wenn es darum geht, wie die Erde entstanden ist, als auch um den aktuellen Ist-Zustand unseres Zuhauses zu beschreiben.



Ein außergewöhnliches Sachbilderbuch über unsere Erde weiter lesen »

Digitaler Burnout

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Warum eine ständige Smartphone-Nutzung zu digitalem Dauerstress führt.

Buch bei amazon ansehen / bestellenAlexander Markowetz war Juniorprofessor für Informatik als er im Rahmen einer großangelegten Studie das Verhalten von Smartphone-Nutzern untersuchte. Mit seinem Team entwickelte er eine App, die aufzeichnete wie oft Nutzer ihr Smartphone entriegelten und für welche Art von Nutzung sie dies taten. Die Ergebnisse der „Menthal Balance“-Studie, die das Verhalten von 300.000 Smatphone-Nutzern untersuchte, waren und sind erschreckend. Durchschnittlich 88 Mal am Tag starren wir auf den Bildschirm unseres Smartphones, etwa alle 18 Minuten ist dies der Fall. Insgesamt fast zweieinhalb Stunden täglich nutzt der Durchschnittsdeutsche seinen Minicomputer für die Hosentasche, die wenigste Zeit davon um zu telefonieren. Der größte Zeitanteil entfällt auf die Nutzung der verschiedenen Sozialen Medien und auf Spiele. Was sind die Folgen?

Digitaler Burnout weiter lesen »