Schlagworte: Phantastik

Die Longlist für den SERAPH 2020

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Phantastische Akademie gibt Longlist bekannt.

Bei Freunden phantastische Literatur immer wieder mit Spannung erwartet sind die Buchtitel, die es auf die Listen für den Literaturpreis SERAPH geschafft haben. Vergangenen Mittwoch, 08.01.2020 wurde die Longlist für den SERAPH 2020 in drei Kategorien veröffentlicht. Während in der Kategorie „Bestes Buch“ häufig auch einige Autoren zu finden sind, die sich schon einen gewissen Namen in der Szene gemacht haben, bieten besonders die Kategorien „Bestes Debüt“ und „Bester Independent-Titel“ noch unbekannten Autoren eine Bühne und begeisterten Lesern die Chance auf Neuentdeckungen. Und dies sind die Anwärter auf den SERAPH 2020:



Die Longlist für den SERAPH 2020 weiter lesen »

Shortlist Seraph 2017

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Jury gibt die Favoriten bekannt

Die Shortlist für den Seraph 2017 steht. Wie die Phantastische Akademie am 01.03.17 bekannt gegeben hat, hat sich die Fachjury aus Journalisten, Lektoren und Autoren auf die Favoriten für die Kategorie „Bestes Debüt“ und „Bestes Buch“ geeinigt.

Shortlist Seraph 2017 weiter lesen »

Shortlists SERAPH 2016

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Seraph_2016PMDie Phantastische Akademie gibt die Shortlists des SERAPH 2016 bekannt

Schon seit 2012 prämiert eine unabhängige Expertenjury aus Lektoren, Verlegern, Journalisten, Bloggern, Buchhändlern, Autoren und Buchwissenschaftlern die phantastischen Werke des jeweilig zurückliegenden Jahres. Mittlerweile hat der noch junge Literaturpreis sich einen Platz in der Literaturwelt erobert. Im Jubiläumsjahr des SERAPH-Literaturpreises für Phantastik gibt es nun also einige Änderungen. So gibt es in Zusammenarbeit mit Neobooks eine weitere Kategorie, den Preis „Bester Independent-Autor“, der sich speziell an Self-Publisher richtet und gleichfalls im Rahmen der SERAPH-Preisverleihung auf der Fantasy-Leseinsel am 17. März 2016 auf der Leipziger Buchmesse vergeben gibt.

Dies nun also sind die mit Spannung erwarteten Anwärter auf den SERAPH 2016:

Shortlists SERAPH 2016 weiter lesen »

Neuerungen und die Longlist des SERAPH 2016

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Seraph_2016_Button_halbhoch_LBMEs gibt einige Neuigkeiten zum SERAPH-Literaturpreis. Bereits im fünften Jahr wird der Preis zur Förderung der Phantastischen Literatur von der Phantastischen Akademie im Rahmen der Leipziger Buchmesse vergeben, dieses Jahr – das ist neu – sogar in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse. Neu ist auch eine dritte Kategorie, die sich explizit an Self-Publisher richtet.

Neuerungen und die Longlist des SERAPH 2016 weiter lesen »

Preisverleihung SERAPH 2015

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

SERAPH3

v.l.n.r. Kai Meyer, Akram El-Bahay, Natalja Schmidt, Oliver Graute ©sbr

Zu den wegweisenden Auszeichnungen, die auf der Leipziger Buchmesse vergeben werden, zählt die Leipziger Messe mittlerweile auch den SERAPH, einen Literaturpreis, der Werke Phantastischer Literatur in den Mittelpunkt stellt und am 12.03.15 zum vierten Mal von der Phantastischen Akademie in Leipzig verliehen wurde. Aus den acht Titeln der Shortlist fiel die Wahl der Jury in der Kategorie „Bestes Buch“ auf den Roman „Die Seiten der Welt“ (Fischer FJB) des Fantasy-“Urgesteins“ Kai Meyer. Meyer hatte bereits vor zwei Jahren für „Asche und Phönix“ (Carlsen) den SERAPH in dieser Kategorie erhalten. Den mit 2.000 Euro dotierten Förderpreis für das beste Debüt, der von den Stadtwerken Leipzig gesponsert wird, hat der Journalist und Autor  Akram El-Bahay erhalten, der in seinem Debütroman „Flammenwüste“ (Bastei Lübbe) klassische High Fantasy mit orientalischen Märchenelementen verbindet.

Preisverleihung SERAPH 2015 weiter lesen »

SERAPH 2015 – die Shortlist

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Die Jury des Literaturpreises der Phantastischen Akademie SERAPH hat heute ihre Entscheidung über die Nominierten der Shortlist veröffentlicht. Zur Wahl standen ursprünglich 70 Einsendungen aus deutschsprachigen Verlagen der Länder Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Von den 15 Nominierten in der Kategorie „Bestes Buch“ der am 21.01.15 veröffentlichten Longlist, erreichten diese fünf Titel die engere Auswahl:

SERAPH 2015 – die Shortlist weiter lesen »

Rattenfänger-Literaturpreis für „Das Kind im Mond“

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Literaturpreis_Logo.inddHeute am 17. Oktober wird im Theater in Hameln im Rahmen eines Festaktes der 15. Rattenfänger-Literaturpreis verliehen. Bereits am 10. Mai hatte die siebenköpfige Fachjury sich aus 228 Bucheinreichungen einstimmig für das Bilderbuch „Das Kind im Mond“ von Jürg Schubiger und Aljoscha Blau entschieden. Für den im vergangenen Monat verstorbenen Jürg Schubiger wird seine seine Ehefrau Renate Bänninger Schubiger der Stadt Hameln annehmen.
Das Märchen des 1936  geborenen Schriftstellers und Psychologen Schubiger erzählt davon, dass das Kind vom `Mann im Mond´ und der `Frau im Mond´ Sehnsucht nach der in blaue Himmel gehüllten Erde hat und eines Tages dorthin aufbricht.

Rattenfänger-Literaturpreis für „Das Kind im Mond“ weiter lesen »