Literatur-Kategorie: Erzählungen

Liebe und Einsamkeit

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie zufällige Begegnung mit einem einsam wirkendem Jäger inspiriert den Ich-Erzähler, einen Dichter, zu dem Prosagedicht „Das Jagdgewehr“, welches in einer Jagd-Zeitschrift abgedruckt wird. Ein Jäger glaubt sich in dem Gedicht als eben jenen Jäger wiederzuerkennen und schickt dem Dichter  zwei Monate nach dem Abdruck Abschiedsbriefe von drei Frauen: einen von seiner Frau, einen von seiner Geliebten und auch von dessen Tochter.

Liebe und Einsamkeit weiter lesen »

Von Männern, die keine Frauen haben

/ Autor: S. Benedict-Rux

Murakami überzeugt auch in der Kurzform

Von Haruki Murakami, welcher im Herbst 2014 mit dem Welt-Literaturpreis ausgezeichnet worden ist, sind im vergangenen Jahr gleich zwei Bücher im DuMont Buchverlag erschienen. Dem Roman Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki, der zu Beginn des Jahres veröffentlicht wurde, folgte im Herbst ein Erzählband mit sieben Erzählungen. Von Männern, die keine Frauen haben ist der Titel des Bandes, der zugleich auch das Thema vorgibt.
Gemeinsam ist den meisten der männlichen Hauptfiguren, dass es in Ihrem Leben einen Schmerz oder eine Einsamkeit gibt, die aus dem Verlust einer Frau oder dem drohenden Verlust herrührt. Die jeweiligen Frauen sind oft gerade in der Leerstelle, die sie im Leben der Männer hinterlassen, besonders präsent. Ein älterer Schauspieler gesteht seiner wortkargen jungen Chauffeurin, die Nähe zum vermutlich letzten Liebhaber seiner verstorbenen Frau gesucht zu haben, ein Mann erhält des nachts einen Anruf, dass eine frühere Geliebte (es ist schon die dritte) sich selbst getötet hat,

Von Männern, die keine Frauen haben weiter lesen »

Kultbuch in einer prächtigen Ausgabe mit Bildern von Marc Chagall

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie Originalversion dieses modernen Klassikers spiritueller Literatur des libanesisch-amerikanischen Autors Khalil Gibran ist unter dem Titel „The Prophet“ im Jahr 1923 erschienen und entwickelte sich im Westen zum Kultbuch. Das poetische Werk liegt mittlerweile in zahlreichen Ausgaben vor. Eine besonders prächtige Ausgabe ist in diesem Jahr im Patmos Verlag erschienen und vereinigt den poetisch-philosophischen Text Gibrans mit 15 farbig abgebildeten Bildern von Marc Chagall, der seinerseits als poetischer Maler gilt.

Kultbuch in einer prächtigen Ausgabe mit Bildern von Marc Chagall weiter lesen »

Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellen

Die lebenskluge Fabel, in deren Zentrum das Nashorn Yofi steht, ist erstmals 2007 im Berlin-Verlag erschienen, war dann vergriffen und wurde vergangenen Herbst im Tigerbaum Verlag neu aufgelegt. Sie erzählt von einem unausgeglichenen immer schlecht gelaunten jungen Nashornbullen, der, angeregt durch seinen Großvater und die Wiedererweckung eines vergessenen Lebenstraums, die ersten wichtigen Schritte auf seiner Reise zu sich selbst macht.

Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens weiter lesen »

Lesenswerte Erzählungen aus dem Frühwerk von Alice Munro

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenMit dem Erzählband Was ich dir schon immer sagen wollte schenkt der Dörlemann Verlag den deutschsprachigen Lesern Erzählungen aus dem Frühwerk der Kanadierin Alice Munro, welche für ihre Erzählungen in der Tradition der Short Stories bekannt ist und geachtet wird. Schon in ihren frühen Werken, dies ist schon nach der ersten und titelgebenden Geschichte klar, überzeugt Munro durch ihre nur scheinbar einfachen Erzählungen, die tiefgründig sind und in denen das Unausgesprochene unübersehbar aus einem Nebensatz hervorlugt – auch Unaussprechbares, Ungeheures.

Lesenswerte Erzählungen aus dem Frühwerk von Alice Munro weiter lesen »

Weihnachtsgeschichten ohne Zuckerguss

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenIn dieser Weihnachtsanthologie haben die Herausgeber 25 kurze Erzählungen, Märchen und Gedichte unterschiedlichster Schriftsteller zum Thema Weihnachten zusammengestellt. Neben eher Klassischem, etwa von Hans Christian Andersen, Erich Kästner und Anton Chechov finden sich darin auch Texte von Gegenwartsautorinnen und -autoren wie Doris Dörrie, Elke Heidenreich und Martin Suter. Die titelgebende Geschichte „Weihnachten bei Hoppenstedts“ von Loriot ist in der Anthologie nicht zu finden, dafür aber sein bitterböses und doch herrliches Gedicht „Advent“.

Weihnachtsgeschichten ohne Zuckerguss weiter lesen »