Die Longlist des Seraph 2018

Autor: S. Benedict-Rux
10. Januar 2018

Phantastische Akademie benennt ihre Favoriten des Jahres.

In diesem Jahr kürt die Phantastische Akademie ihre Favoriten nicht nur in den Sparten „Bestes Debüt“ und „Bestes Buch“. Nachdem 2016 erstmals in Kooperation mit Neobooks ein Selfpublisher-Preis vergeben wurde, soll nun mit Beginn 2018 die Kategorie „Bester Independent-Titel“ für Werke von Selfpublishern fester Bestandteil des Seraph werden. Die Longlist des Seraph 2018 weiter lesen »

Roboter Crusoe

Autor: S. Benedict-Rux
29. Dezember 2017

Ein Robotermädchen auf einer einsamen Insel.

Buch bei amazon ansehen / bestellen
Bei einem Hurrikan sinkt ein Frachtschiff und mit ihm der größte Teil seiner Ladung. Er hatte Kisten mit nagelneuen Robotern an Bord. Die meisten Kisten sinken auf den Grund, ein paar Krachen an eine Felsenküste und nur ein einziger Roboter strandet, in einer beschädigten Kiste zwar, doch selber unversehrt auf der Felseninsel.
Beim neugierigen Spiel mit den seltsamen Dingen, die da aus dem Meer aufgetaucht sind aktivieren Otter versehentlich den Roboter: Roboter Crusoe weiter lesen »

Kinderbuch-Tipp: Gefährliche Träume

Autor: S. Benedict-Rux
18. Dezember 2017

Buch bei amazon ansehen / bestellen Was für ein traumhaftes Leben, möchte man denken: Sophie lebt in einem Bücherparadies, denn ihre Eltern haben einen Buchladen. Allerdings ist es so einfach nicht, denn ihre Eltern haben außerdem noch heimlich im Keller einen Traumladen. Dort verkaufen Sie Träume, die sie destilliert haben an Menschen, die ihr langweiliges Leben mit ein paar abenteuerlichen Träumen aufregender machen wollen.

Doch das muss geheim bleiben und so ist Sophie ziemlich einsam, denn sie kann nicht so einfach Freunde mit nach Hause nehmen. Wenn das Geheimnis ihrer Familie ans Licht käme hätte das fatale Folgen, die Nachtwächter würden das nicht dulden…

Das ist aber nicht die einzige Besonderheit. Denn Sophie selber kann nicht träumen. Zumindest nicht ohne, dass sie einen der verflüssigten Träume getrunken hat. Natürlich darf sie nicht an die Flaschen abgefüllten Träume gehen, zumal sie dazu in der Lage ist, geträumte Wesen in die Realität zu holen…Auf diese Weise hat sie Monster in ihr Leben geträumt, ein seltsames Wesen aus einem Monster-im-Schrank-Traum. Kinderbuch-Tipp: Gefährliche Träume weiter lesen »

Murakami über sein Schreiben und Leben

Autor: S. Benedict-Rux
11. Dezember 2017

Die Essaysammlung Von Beruf Schriftsteller als Hörbuch.

Buch bei amazon ansehen / bestellenDer japanische Bestsellerautor Haruki Murakami gehört zu jenen Schriftstellern, die recht zurückgezogen leben und wenig von sich erzählen. In der Essaysammlung Von Beruf Schriftsteller ist der rote Faden denn auch das Schreiben und weniger die Person des Autors – zumindest auf den ersten Blick. Murakami schildert, wie es dazu, kam dass er zu schreiben anfing und welche Voraussetzungen er als notwendig erachtet, den Beruf des Schriftstellers dauerhaft ausüben zu können. Er teilt mit seinen Lesern beziehungsweise Hörern seine Ansichten über Literatur im allgemeinen und über Leseeindrücke seiner Lektüren im Besonderen. Er erzählt aber auch von seiner Nebentätigkeit als Übersetzer und davon, wie sein Arbeitsalltag als Schriftsteller aussieht. Murakami über sein Schreiben und Leben weiter lesen »

Märchen für Erwachsene: „Das Mädchen, das die Welt veränderte“

Autor: S. Benedict-Rux
5. Dezember 2017

Buch bei amazon ansehen / bestellenDas Märchen von Alfonso Pecorelli beginnt mit einem positiven Eingangsbild. Doch schon nach wenigen Sätzen wird es jäh zerstört. Auf dem wunderschönen Planeten Erde, der eigentlich Wasser und Nahrung für alle bietet, stirbt nämlich die achtjährige Marie. Denn das Mädchen wurde auf dem weniger begüterten Teil der Erde geboren und ist krank. Sie wird von derselben unheilbaren Erkrankung dahingerafft, die schon ihre Eltern getötet hat. Bei ihr ist ihr geliebter Großvater, der ihr nach altem Brauch in ihrer Todesstunde die eine Frage stellt.

Nach ihrem Tod erwacht Marie in einer Traumlandschaft, wo sie auf einen seltsamen alten Mann trifft, der sich von ihr Elvis nennen lässt. Er sei „alles“ und der Ort an dem sie sich befänden sei „jederzeit“ erklärt Elvis dem erstaunten Mädchen. Märchen für Erwachsene: „Das Mädchen, das die Welt veränderte“ weiter lesen »

Die Hummel – das kleine pelzige Wunder

Autor: S. Benedict-Rux
20. November 2017

Teil vier der Bienenbücher-Reihe im Literaturblog.

Buch bei amazon ansehen / bestellenIm letzten Teil unserer Serie über Bienen-Bücher steht die Hummel im Mittelpunkt. Hummeln gehören zu den Echten Bienen und sind ebenfalls staatenbildende Insekten. Sie sind weniger temperaturempfindlich als die Honigbiene und deshalb auch bei kühlerem und feuchterem Wetter unterwegs als ihre Schwestern. In kühlen, feuchten Sommern sind vor allem sie es, die viele Pflanzenarten bestäuben. Da Hummeln nur kleine Vorräte anlegen, sind sie darauf angewiesen in kürzeren Abständen auf Nektar- und und Pollensuche zu gehen. Ihre Fähigkeit, mit ihrer Brustmuskulatur Wärme zu entwickeln macht dies neben einer besonderen Wärmeregulierung möglich – ein kleines Naturwunder, das allerdings viel Energie erfordert!

Eine Hummel mit vollem Magen befindet sich nur etwa 40 Minuten vom Hungertod entfernt.

Dave Goulson ist Biologe und einer der führenden Hummelforscher . Die Hummel – das kleine pelzige Wunder weiter lesen »

Warum das Leben ohne den Tod weniger wert wäre

Autor: S. Benedict-Rux
16. Oktober 2017

Ein weiteres Bilderbuch zum Thema Tod

Buch bei amazon ansehen / bestellen
Es scheint ein wenig, als würden in unserer Gesellschaft Themen wie Krankheit und Tod gerne weggedrängt. Und wo es früher in Großfamilien üblich war, dass die Generationen eng beieinander lebten und Kinder den Lebenskreislauf von nahem miterlebten, leben Familien heute oft über große Distanzen verstreut und viele alte und kranke Menschen leben fern von ihren Familien in Heimen. Es ist also nicht mehr selbstverständlich, dass Kinder den Alterungsprozess und den Tod in Nachbarschaft und Familie miterleben. Spätestens dann, wenn Familienangehörige krank werden oder sterben entsteht Erklärungs- und Redebedarf.

Bücher eignen sich hier gut als Brücke um ins Gespräch zu kommen und wir haben im Literatur Blog schon einige Bilderbücher zum Thema Tod vorgestellt. Heute kommt ein weiteres dazu, eines das einen fast schon philosophischen Ansatz verfolgt. In „Warum, lieber Tod…?“ wird der Tod zum Erzähler und wandelt sich von einer Schreckensgestalt fast schon zu einer Sympathiefigur. Warum das Leben ohne den Tod weniger wert wäre weiter lesen »