Schlagworte: Roman

Liebe und Gier als menschliche Triebfedern

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Der neue Roman „Goldschatz“ von Ingrid Noll.

Buchcover: Roman Goldschatz von Ingrid Noll
(C) Diogenes

Trixis Eltern haben ein ein bäuerliches Anwesen am Stadtrand geerbt. Es gehörte einer kinderlosen Verwandten. Doch vor dem Abriss des maroden Gebäudes darf Trixi es gemeinsam mit befreundeten Studierenden bewohnen und nutzen. „Gegenstrom“ nennt sich die konsumkritische Gruppe um Trixis Freund Henry, die ihr Leben nachhaltig gestalten möchte. Sie will das Haus bewohnbar machen und vor dem Abriss retten. Ambitioniert gehen die jungen Menschen ans Werk und es scheint als könnten sie es schaffen, zumal ein glücklicher Fund in Form eines kleinen Münzschatzes notwendige Renovierungsmaßnahmen finanzieren würde…



Liebe und Gier als menschliche Triebfedern weiter lesen »

Künstlerkolonie Worpswede: „Konzert ohne Dichter“

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenEine Momentaufnahme in der Künstlerkolonie Worpswede: Heinrich Vogeler, dessen Barkenhoff den Mittelpunkt der Künstlerkolonie bildet, ist auf der Höhe seines Erfolges. Es ist 1905, sein Meisterwerk „Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff“ wird gefeiert und soll in wenigen Tagen mit der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft ausgezeichnet werden. Für den Künstler jedoch ist das Gemälde Sinnbild eines Scheiterns in mehrfacher Beziehung. Als er fünf Jahre früher das Bild begonnen hatte, wollte er die wunderbare Stimmung auf seinem im Jugendstil umgebauten Barkenhoff malen. Die harmonischen lauen Sommerabende im Kreise der erweiterten „Familie“, gemeinsam mit seinem Seelenverwandten Rilke und den beiden Frauen die dieser liebt, Clara Westhoff und Paula Becker, die später Otto Modersohn heiraten sollte. In Konzert ohne Dichter begleitet Klaus Modik seinen Heinrich Vogeler die drei Tage vor der Auszeichnung seines berühmten Gemäldes und lässt ihn zurückblicken auf die letzten Jahre.

Künstlerkolonie Worpswede: „Konzert ohne Dichter“ weiter lesen »

Japan, Keramik und kulturelle Missverständnisse

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Heiterer Roman über den Bau eines Anagama-Ofens an der Ostsee.

Buch bei amazon ansehen / bestellenIn einem fiktiven Dorf an der Ostsee baut ein japanischer Ofenbaumeister einen Anagama-Ofen für den deutschen Keramiker Ernst Liesang. Damit der Bau des Holzbrandofens im fremden Land nach allen Regeln der Überlieferung vonstatten gehen kann, reist Meister Yamashiro mit einem ganzen Tross von Begleitern an. Eine unglaubliche, eine große Sache und weil sie so ungewöhnlich ist, werden die Arbeiten von einem Filmteam begleitet. Hier prallen Welten aufeinander und zwar in mehrfacher Hinsicht. Das ist für die Leser des Romans Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln von Christoph Peters immer wieder sehr amüsant.

Japan, Keramik und kulturelle Missverständnisse weiter lesen »

Selbstfindung im kargen andalusischen Winter

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Eugen Ruges Roman Cabo de Gata

Buch bei amazon ansehen / bestellenEr ist ein erfolgloser Schriftsteller, alleinstehend und hat offenbar schon ein ganze Weile eine Schreibblockade. Sein Leben im Berlin der Nachwendezeit ist in Ritualen erstarrt, die er umso mehr hasst, als er diese ritualhafte Lebensweise von seinem Vater übernommen hat. Doch dieser hat im Gegensatz zu ihm ein gutes Auskommen und ist ein publizierter Autor.

Es soll ein Befreiungsschlag werden. Die Hauptfigur kündigt ihre Wohnung, Versicherungen, entsorgt den größten Teil ihres Hab und Gutes, um sich mit kleinem Gepäck in einen Zug Richtung Süden zu setzen, um dort einen Roman zu schreiben. Nach einem Zwischenstopp in Barcelona entscheidet sich der Schriftsteller nach Cabo de Gata weiterzureisen, einem als romantisches Fischerdorf angepriesenem Ort an der Südspitze Andalusiens.

Doch es ist Herbst, wird bald Winter

Selbstfindung im kargen andalusischen Winter weiter lesen »

Literarische Entdeckungsreise: Literaturkoffer Spanien

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenSommerzeit, Ferienzeit. Für manche haben die Ferien vor kurzem begonnen, bei anderen sind sie in Kürze vorbei. Manche fahren oder fliegen in die Ferien, andere wiederum bleiben zuhause und reisen durch Bücher im Geiste an andere Orte oder in andere Zeiten. Ferienzeit ist eben für viele auch Lesezeit.

Eine schöne Idee zum Thema sind die Literaturkoffer aus der Süddeutsche Zeitung Edition. Es gibt sie bislang zu den drei beliebtesten Urlaubszielen: Spanien, Italien und Frankreich. Wir stellen Ihnen heute den Literarischen Koffer Spanien vor.

Literarische Entdeckungsreise: Literaturkoffer Spanien weiter lesen »

30 Bücher für die Hotlist 2017

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Hotlist 2017 LogoEine neue Runde der Hotlist hat heute mit der Bekanntgabe der 30 Bücher begonnen, die die erste Hürde bei der Auswahl geschafft haben. Die 30 Anwärter wurden von einem Kuratorium aus den 184 Einsendungen Unabhängiger Verlage ausgewählt. Nun wird die Fachjury ihre Arbeit aufnehmen und aus dieser Vorauswahl sieben Titel auswählen, drei der zehn Titel werden durch eine Online-Abstimmung ermittelt.

Die Hotlist 2017-Anwärter

Bei der Hotlist liegt der Fokus auf die Unabhängigen Verlage,

30 Bücher für die Hotlist 2017 weiter lesen »

Roman-Tipp: Ich muss los

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Roman über einen Sonderling

 Roman "Ich muss los" bei Amazon ansehen/bestellen

Dorst ist ein schweigsamer Typ. Seit er als Junge schon festgestellt hat, dass seine Umwelt nicht gut darauf reagiert, wenn er die Wahrheit sagt, hat er sich angewöhnt lieber den Mund zu halten. Die Spannung die sich aus dieser Unterdrückung der eigenen Meinung ergibt, äußert sich in einem Knacken seines Kiefers, das seitdem immer zu hören ist, wenn er gähnt. Dies erfährt der Leser bereits auf der ersten Seite des Romans über diesen Sonderling.

Überhaupt ist Dorst etwas anders als andere: er trägt die alte Kleidung seines früh verstorbenen Vaters auf, von dem er sich nicht verabschieden durfte und meidet allzu enge Beziehung zu andern. Es scheint, dass nicht wirklich Nähe zulassen kann. „Ich muss los“ sagt er dann und flieht als wäre er in der Gefahr wie einer der Fische beim Angeln am Haken zu hängen.

Roman-Tipp: Ich muss los weiter lesen »