Thomas Mann Preis 2017 geht an Brigitte Kronauer

Autor: S. Benedict-Rux
3. Juli 2017

Wie heute bekannt gegeben wurde erhält die Schriftstellerin Brigitte Kronauer 2017 den Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, der seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen wird.

In der Jurybegründung heißt es, Brigitte Kronauer habe Thomas Mann Preis 2017 geht an Brigitte Kronauer weiter lesen »

Die Intelligenz der Biene

Autor: S. Benedict-Rux
26. Juni 2017

Teil 3 der Serie mit Büchern über Bienen

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie Biene gehört wohl zu den am meisten unterschätzten Tieren. Während es sich mittlerweile herumspricht, dass der Mensch für seine Ernährung auf die Bestäubungsleistung der Bienen angewiesen ist, ahnen nur Wenige, dass Bienen weitaus intelligenter sind als der Mensch es ihnen bislang zugetraut hat. Trotz der relativ kleinen Neuronenzahl verfügt die Biene über beachtliche sensorische Fähigkeiten und ein erstaunliches Lernvermögen. Die Intelligenz der Biene weiter lesen »

Bilderbuch-Tipp: Ein Fest der Fantasie

Autor: S. Benedict-Rux
19. Juni 2017

Buch bei amazon ansehen / bestellenAuf eine schöne Weise feiert das Bilderbuch, das wir heute im Literatur Blog vorstellen die Kraft der Fantasie. Viele Kinder wünschen sich Haustiere, so wohl auch der kleine Held des Buches, Nino. Der hat nämlich einen Fantasiehund, der alles versteht und dieselben Vorlieben wie Nino hat. Durch diesen Hund, den er nur in der Fantasie besitzt und der auch nur schemenhaft in den Illustrationen angedeutet wird, ist der Junge nicht einsam und kann allerlei Abenteuer bestehen. Mit dem Hund fühlt sich Nino stark, denn der Hund ist immer bei ihm und versteht alles. Bilderbuch-Tipp: Ein Fest der Fantasie weiter lesen »

Roman-Tipp: Ich muss los

Autor: S. Benedict-Rux
14. Juni 2017

Roman über einen Sonderling

 Roman "Ich muss los" bei Amazon ansehen/bestellen

Dorst ist ein schweigsamer Typ. Seit er als Junge schon festgestellt hat, dass seine Umwelt nicht gut darauf reagiert, wenn er die Wahrheit sagt, hat er sich angewöhnt lieber den Mund zu halten. Die Spannung die sich aus dieser Unterdrückung der eigenen Meinung ergibt, äußert sich in einem Knacken seines Kiefers, das seitdem immer zu hören ist, wenn er gähnt. Dies erfährt der Leser bereits auf der ersten Seite des Romans über diesen Sonderling.

Überhaupt ist Dorst etwas anders als andere: er trägt die alte Kleidung seines früh verstorbenen Vaters auf, von dem er sich nicht verabschieden durfte und meidet allzu enge Beziehung zu andern. Es scheint, dass nicht wirklich Nähe zulassen kann. „Ich muss los“ sagt er dann und flieht als wäre er in der Gefahr wie einer der Fische beim Angeln am Haken zu hängen. Roman-Tipp: Ich muss los weiter lesen »

Integration im Kindergarten – Besonderheiten verständnisvoll annehmen

Autor: S. Benedict-Rux
30. Mai 2017

Kindergartenkindern Autismus erklären

Lotte und Mia sind beide in derselben Kindergartengruppe – und sie sind Freundinnen. Einerseits ist das selbstverständlich, andererseits aber auch nicht, denn Mia spricht nicht und reagiert auch Buch bei amazon ansehen / bestellennicht immer, wenn sie angesprochen wird. Eine andere Art von Kommunikation ist also notwendig, aber vor allem eine Sensibilität und Akzeptanz gegenüber dem Anderssein, das viele Ursachen haben kann.  In diesem Fall liegt es daran, dass Mia Autistin ist.

Aus der Sicht der Kindergartenkindes Lotte erzählt das Buch „Mia – meine ganz besondere Freundin“ von den Besonderheiten dieser Freundschaft, von ihren Herausforderungen ebenso wie von Momenten, in denen die Kinder einander über achtsamen Umgang und kleine Gesten irgendwie doch verstehen und darüber sehr glücklich sind. Integration im Kindergarten – Besonderheiten verständnisvoll annehmen weiter lesen »

Glanz und Gloria

Autor: Gastrezension
16. Mai 2017

Buch bei amazon ansehen / bestellenOder wie man Superreiche sonst noch verherrlichen kann

von August Werner

Statistiken belegen es Jahr für Jahr aufs Neue: 1% der Weltbevölkerung besitzt mehr als der gesamte Rest der Menschheit. Und der Reichtum dieser kleinen Minderheit wächst unaufhörlich weiter. Wie die Hilfsorganisation Oxfam unlängst ermittelt hat, besitzen mittlerweile 8 Männer so viel wie die ärmere Hälfte der Welt. Angesichts dieser Diskrepanz beschäftigte den Berliner Journalisten Dennis Gastmann ernsthaft die Frage, wie denn diese superreiche Oberschicht eigentlich so lebt. In seinem Buch Geschlossene Gesellschaft geht er dieser Frage nach. Der kritische Leser fragt sich: Warum nur? Glanz und Gloria weiter lesen »

Was ist mit Mama los?

Autor: S. Benedict-Rux
28. April 2017

Mit einem Bilderbuch Kindern depressiver Elternteile die Krankheit begreifbarer machen.

Buch bei amazon ansehen / bestellen
Etwa 20 Prozent der Bevölkerung in der Bundesrepublik erkranken im Lauf ihres Lebens an einer Depression. Es trifft alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen gleichermaßen. Daher liegt es auf der Hand, dass auch Elternteile von kleinen Kindern an Depressionen erkranken – mit Folgen für die gesamte Familie.

Die tiefe Traurigkeit und die Antriebslosigkeit des betroffenen Elternteils hat starke Auswirkungen auf alle Familienmitglieder, Kinder sind jedoch insofern besonders schwer betroffen, da sie oft denken, sie seien schuld am veränderten Verhalten von Mutter oder Vater. Hier setzt das vor wenigen Tagen erschienene Buch „Als Mama nur noch traurig war“ an, denn es erklärt an einer Geschichte kindgerecht das veränderte Verhalten des erkrankten Elternteils und deutet Wege zur  Genesung der erkrankten Mutter an. Was ist mit Mama los? weiter lesen »