Mirjam Pressler gestorben

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
16. Januar 2019

Mirjam Pressler auf der Leipziger Buchmesse 2015

Eine der erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen, Mirjam Pressler, ist tot. Medienberichten zufolge starb sie heute am 16.01.19 nach langer schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren.
Geboren am 18. Juni 1940 in Darmstadt hatte Mirjam Pressler als uneheliche Tochter eine Jüdin keinen einfachen Start ins Leben. Stationen ihres Lebens waren die Kindheit in einer Pflegefamilie, ein Studium der Malerei in Frankfurt am Main und der Sprachen in München. Pressler lebte ein Jahr in einem Kibbuz in Israel, kehrte dann aber nach Deutschland zurück, heiratete und bekam drei Töchter. Ihr Debüt erschien 1980. Mirjam Pressler gestorben weiter lesen »

Tief im Wald – von der Kraft einer bunten Gemeinschaft

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
17. Dezember 2018

Buch bei amazon ansehen / bestellenVordergründig ist Tief im Wald einfach nur eine kleine Geschichte über Waldtiere, die im Wald ein schönes, leerstehendes Haus finden und darin zusammen leben. Schaut man etwas genauer hin entdeckt man unter der ersten, oberflächlichen Schicht eine Geschichte darüber, wie friedliches Zusammenleben trotz großer Unterschiede gelingen kann.
Es beginnt mit einer kleinen Maus, die als erstes das Haus bezieht und sich darin gemütlich einrichtet. Nach und nach klopfen weitere Tiere an und fragen, ob für sie noch Platz in dem Haus ist. So kommen nach und nach ein Frosch, ein Kaninchen, ein Biber, ein Fuchs, ein Hahn, ein Hirsch, ein Eichhörnchen und weitere Tiere und bitten um Einlass. Sie alle finden ihren Platz in dem Haus tief im Wald und weil sie alle so glücklich zusammen leben feiern sie gemeinsam ein Fest.
Angelockt von der fröhlichen Musik Tief im Wald – von der Kraft einer bunten Gemeinschaft weiter lesen »

Digitaler Burnout

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
10. Dezember 2018

Warum eine ständige Smartphone-Nutzung zu digitalem Dauerstress führt.

Buch bei amazon ansehen / bestellenAlexander Markowetz war Juniorprofessor für Informatik als er im Rahmen einer großangelegten Studie das Verhalten von Smartphone-Nutzern untersuchte. Mit seinem Team entwickelte er eine App, die aufzeichnete wie oft Nutzer ihr Smartphone entriegelten und für welche Art von Nutzung sie dies taten. Die Ergebnisse der „Menthal Balance“-Studie, die das Verhalten von 300.000 Smatphone-Nutzern untersuchte, waren und sind erschreckend. Durchschnittlich 88 Mal am Tag starren wir auf den Bildschirm unseres Smartphones, etwa alle 18 Minuten ist dies der Fall. Insgesamt fast zweieinhalb Stunden täglich nutzt der Durchschnittsdeutsche seinen Minicomputer für die Hosentasche, die wenigste Zeit davon um zu telefonieren. Der größte Zeitanteil entfällt auf die Nutzung der verschiedenen Sozialen Medien und auf Spiele. Was sind die Folgen? Digitaler Burnout weiter lesen »

Zum Vorlesetag: Warum Vorlesen viel mehr ist als nur Leseförderung

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
16. November 2018

Heute, den 16. November, findet der 15. Bundesweite Vorlesetag statt. In diesem Jahr machen mehr als 650.000 Vorleser und Zuhörer mit Aktionen in Schulen, Kitas, Bibliotheken und Unternehmen mit. Das ist einerseits wunderbar, andererseits ist es nicht genug. Denn die Aktion kann natürlich nur ein (wichtiger!) Anstoß sein, doch was wir brauchen ist eine alltägliche Vorlesekultur in den Familien. Doch wie kann das Gelingen, in Zeiten in denen oft beide Eltern berufstätig sind? Woher die Zeit nehmen? Zum Vorlesetag: Warum Vorlesen viel mehr ist als nur Leseförderung weiter lesen »

Krimi-Adventskalender für Sherlock Holmes-Fans

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
23. Oktober 2018

Buch bei amazon ansehen / bestellenManch einem mag es vielleicht ein wenig früh erscheinen sich jetzt schon Gedanken über einen Adventskalender zu machen, doch schon in knapp 5 Wochen steht die Adventszeit vor der Tür! Deshalb stellen wir heute im Literatur Blog einen Krimi-Adventskalender mit zahlreichen Anspielungen auf die Klassiker der Kriminalliteratur vor. Denn, es ist Meisterdetektiv Holmes, der hier gemeinsam mit Dr. Watson ermittelt. Krimi-Adventskalender für Sherlock Holmes-Fans weiter lesen »

Ausgezeichnete aktuelle Kinderliteratur

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
13. Oktober 2018

Buch bei amazon ansehen / bestellen

In diesen Tagen stand preiswürdige Kinder- und Jugendliteratur wieder ganz besonders im Fokus. Zum einen wurde ein noch junger Kinderlyrik-Preis zum zweiten Mal vergeben und zum anderen erfolgte gestern im Rahmen der aktuell stattfindenden Frankfurter Buchmesse die Bekanntgabe der Preisträger des Deutschen Jugendliteraturpreises. Ausgezeichnete aktuelle Kinderliteratur weiter lesen »

Die Weisheit des Gärtners

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
28. September 2018

Die Erde als Garten. Essays von Gilles Clément

Buch bei amazon ansehen / bestellen Gilles Clément ist Gartenbau-Ingenieur, Landschaftsarchitekt und Professor. Aber vor allem ist er bekennender Gärtner. Dabei verwendet er den Begriff durchaus auch auf das Große und Ganze erweitert. Gemeinsam mit anderen Landschaftsgärtnern und Architekten hat Gilles Clément beispielsweise den Parc André Citroën in Paris angelegt. Der Park wurde auf dem Gelände der ehemaligen Citroën-Automobilfabrik errichtet – neues Leben auf einer Industriebrache. Clément hat zahlreiche Schriften veröffentlicht, darunter fachwissenschaftliche ebenso wie Texte, die sich an ein breiteres Lesepublikum wenden. Der Band Die Weisheit des Gärtners versammelt einige seiner Essays.

In seiner Philosophie wird die Erde Die Weisheit des Gärtners weiter lesen »