Schlagworte: Cornelia Funke

Neuauflage des beliebten Mondscheindrachens

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie beliebte Geschichte der Bestseller-Autorin Cornelia Funke ist erstmals 1966 im Loewe Verlag erschienen und erzählt von einer zauberhaften Mondnacht, in welcher aus einem Buch Figuren entsteigen – ein Motiv, das Funke in Ihrer Tintenwelt-Trilogie in grandioser Weise entfaltet hat. In diesen Tagen ist es in einer veränderten Neuausgabe mit Illustrationen von Annette Swoboda, ebenfalls im Loewe Verlag, erschienen.

In einer Vollmondnacht liegt Philipp im Bett, als aus seinem Buch über Drachen und Ritter, erst ein Drachen und kurz darauf ein Ritter entsteigt, der das Schuppentier töten will. Den wunderschönen Drachen töten?!

Neuauflage des beliebten Mondscheindrachens weiter lesen »

Neues Literaturfestival: „Harbour Front“ in Hamburg

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Rund um den Hamburger Hafen, die Reeperbahn und St. Pauli findet  vom 9. bis 19. September erstmals das „Harbour Front“-Literaturfestival statt. Man wolle „große und wichtige Autoren  präsentieren, die im Herbst mit Neuerscheinungen auf den Markt kommen“, hatte Nikolaus Hansen, Chef des Atrium-Verlages und Initiator im Frühjahr mitgeteilt. In der Tat haben die Initiatoren für ihr internationales Festival eine Reihe namhafter Autoren an die Elbe gelockt.

Neues Literaturfestival: „Harbour Front“ in Hamburg weiter lesen »

Cornelia Funke: Wo das Glück wächst (Bilderbuch)

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Marie ist sechs Jahre alt und mit ihren Eltern aus der Stadt auf´s Land gezogen. Jetzt kann sie immer draußen spielen, meint ihre Mama. Und es sind immer Kinder zum spielen da, sagt Papa. Die Nachbarskinder kommen sogar vorbei um mit ihr zu spielen, doch Marie kommt nicht raus, denn sie kennt sie ja nicht. Alles ist ihr fremd, so groß und weit und wirkt bedrohlich. Da bleibt Marie lieber in ihrem Zimmer und schaut aus sicherer Entfernung aus dem Fenster. Ein paar Tage geht das so

Cornelia Funke: Wo das Glück wächst (Bilderbuch) weiter lesen »