Kultureller Brückenbau mit Jugendliteratur

Autor: S. Benedict-Rux
22. Mai 2015

Deutsch-Französischer Jugendliteraturpreis 2015 vergeben

Im Rahmen der 15. Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken wurde heute der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis 2015 für je einen deutschen und einen französischen Titel im Saarbrücker Schloss verliehen. Die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegtret Kram-Karrenbauer, und der französische Generalkonsul Frédéric Joureau zeichneten die diesjährigen Preisträger aus und stellten sie der Öffentlichkeit vor.
Über den noch recht jungen Preis, der heute zum dritten Mal vergeben wurde, dürfen sich Kultureller Brückenbau mit Jugendliteratur weiter lesen »

Rilke über die Liebe

Autor: S. Benedict-Rux
11. Mai 2015

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie Liebe in vielen Facetten, mit Ihrem Hochgefühl und den dazugehörigen dunklen Seiten findet im gesamten Werk Rainer Maria Rilkes ihren Niederschlag. Dass viele Gedichte des 1875 in Prag geborenen  Lyrikers  um dieses Thema kreisen, liegt auf der Hand, doch wo sich Leben und Werk so stark ineinander verschränken wie bei ihm, findet natürlich auch in der Prosa und in Briefen des Dichters eine Auseinandersetzung mit dem Wesen der Liebe und ihren Auswirkungen auf die Seelen der Liebenden statt. Im Laufe seines Lebens lernte Rilke eine Reihe von Frauen kennen und lieben, darunter die Schriftstellerin Lou Andreas-Salomé und neben weiteren Künstlerinnen die Malerinnen Clara Rilke-Westhoff (auch Bildhauerin) und Paula (Modersohn-)Becker, um nur einige der bekanntesten zu nennen. Rilke über die Liebe weiter lesen »

Wem nutzt TTIP?

Autor: S. Benedict-Rux
17. April 2015

Buch bei amazon ansehen / bestellen

Volkswirt und Foodwatch-Gründer  Thilo Bode warnt vor dem Freihandelsabkommen

Nur wenig ist über die konkreten Inhalte des sogenannten Freihandelsabkommens TTIP bekannt. Abgeordnete des europäischen Parlaments, die eine Genehmigung zur Dokumenteneinsicht bekommen haben, können zwar in einem der Leseräume TTIP-Dokumente  unter Aufsicht einsehen, müssen aber beispielsweise ihr Handy abgeben, um diese zum Beispiel nicht fotografieren zu können. Sie dürfen sich zwar handschriftlich Notizen machen, aber keinesfalls öffentlich über die Inhalte sprechen. Solch eine massiv Intransparenz schürt Vorbehalte und Ängste. Wenn es wahr ist, fragt man sich, dass TTIP uns allen nützt, warum dann diese Geheimniskrämerei? Wem nutzt TTIP? weiter lesen »

Günter Grass verstorben

Autor: S. Benedict-Rux
13. April 2015
Günter Grass auf der Leipziger Buchmesse 2015  ©sbr

Günter Grass auf der Leipziger Buchmesse 2015 ©sbr

Der Literaturnobelpreisträger von 1999 verstarb heute am Montag 13. April 2015, 87-jährig im Kreise seiner Familie in Lübeck. Seit Erscheinen seines Romans „Die Blechtrommel“ im Jahre 1959 galt Grass als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Autoren der Welt. Mit seinem Tod verlieren wir einen streitbaren Künstler und Autor und einen politischen Intellektuellen, der furchtlos für seine Meinung eintrat.
Noch vor Kurzem, auf der Leipziger Buchmesse im März, wo er den jüngst erschienen ersten Band „Freipass“ aus der Reihe „Schriften der Günter und Ute Grass Stiftung“ vorstellte, war er vital und kämpferisch wie eh und je zu erleben gewesen. Günter Grass verstorben weiter lesen »

Buchmesse-Nachlese: Deutscher Jugendliteraturpreis und Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien

Autor: S. Benedict-Rux
1. April 2015

Bekanntgabe der Nominierten für den Deutschen Kinder- und Jugendliteraturpreis 2015 und die Vergabe der Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2015

Die Juryvorsitzende Birgit Müller-Bardoff

Die Juryvorsitzende Birgit Müller-Bardoff ©sbr

Gemessen an der Anzahl der Neuerscheinungen im Bereich Kinder- und Jugendbuch (2013 waren es 8.268 Titel und damit 10,1% der Gesamtproduktion / Quelle: Börsenverein des Deutschen Buchhandels) nimmt die Berichterstattung über Kinder- und Jugendliteratur in den Medien relativ wenig Raum ein. Dennoch war  Saal 2 des Leipziger Congress Centrums, wo am Rande der Leipziger Buchmesse am 12. März 2015 erst die Nominierten für den Deutschen Jugendliteraturpreis bekannt gegeben und anschließend die beiden Kranichsteiner Literaturstipendien an die Stipendiaten übergeben wurden, so gut gefüllt, dass so einige Interessierte sich mit Stehplätzen begnügen mussten.
Nach der Eröffnungsrede der bis Ende März amtierenden Vorsitzenden des Vorstandes des AKJ e.V.,  Dr. Stephanie Jentgens, folgte die Bekanntgabe derjenigen Bücher, die die aus neun Erwachsenen bestehende Kritikerjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch bestimmt hat. Diese Aufgabe übernahm die Vorsitzende der Kritikerjury, die Journalistin Birgit Müller-Bardoff. Buchmesse-Nachlese: Deutscher Jugendliteraturpreis und Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien weiter lesen »

Preisverleihung SERAPH 2015

Autor: S. Benedict-Rux
19. März 2015
SERAPH3

v.l.n.r. Kai Meyer, Akram El-Bahay, Natalja Schmidt, Oliver Graute ©sbr

Zu den wegweisenden Auszeichnungen, die auf der Leipziger Buchmesse vergeben werden, zählt die Leipziger Messe mittlerweile auch den SERAPH, einen Literaturpreis, der Werke Phantastischer Literatur in den Mittelpunkt stellt und am 12.03.15 zum vierten Mal von der Phantastischen Akademie in Leipzig verliehen wurde. Aus den acht Titeln der Shortlist fiel die Wahl der Jury in der Kategorie „Bestes Buch“ auf den Roman „Die Seiten der Welt“ (Fischer FJB) des Fantasy-“Urgesteins“ Kai Meyer. Meyer hatte bereits vor zwei Jahren für „Asche und Phönix“ (Carlsen) den SERAPH in dieser Kategorie erhalten. Den mit 2.000 Euro dotierten Förderpreis für das beste Debüt, der von den Stadtwerken Leipzig gesponsert wird, hat der Journalist und Autor  Akram El-Bahay erhalten, der in seinem Debütroman „Flammenwüste“ (Bastei Lübbe) klassische High Fantasy mit orientalischen Märchenelementen verbindet. Preisverleihung SERAPH 2015 weiter lesen »

Leipziger Buchmesse 2015 – Impressionen

Autor: S. Benedict-Rux
17. März 2015
Die nominierten Titel in der Glashalle

Die nominierten Titel in der Glashalle ©sbr

Mehr als 250.000 Besucher, und damit 13.000 mehr als im Vorjahr, besuchten vom 12.03.-15.03.15 die Buchmesse in Leipzig und das dazugehörige Lesefestival „Leipzig liest“. Sie tauchten ein in die vielfältige Welt der Bücher und des Wortes, stöberten an den Ständen der 2.263 Aussteller aus 42 Ländern, nahmen an den 2.300 Veranstaltungen teil, die  auf dem Messegelände und über die Stadt verteilt angeboten wurden. Leipziger Buchmesse 2015 – Impressionen weiter lesen »