Thomas Mann Preis 2017 geht an Brigitte Kronauer

Autor: S. Benedict-Rux
3. Juli 2017

Wie heute bekannt gegeben wurde erhält die Schriftstellerin Brigitte Kronauer 2017 den Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, der seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen wird.

In der Jurybegründung heißt es, Brigitte Kronauer habe in „Jahrzehnten ein großes Werk geschaffen, das durch Scharfsinn und Artistik zu den bleibenden literarischen Zeugnissen der Nachkriegszeit zählt.“ Ihre Erzählungen und Romane vereinten formale Kühnheit mit psychologischer Subtilität, heißt es dort weiterhin.

Das Werk der Schriftstellerin wurde schon mit zahlreichen Literaturpreisen bedacht, darunter auch 2005 mit dem Georg-Büchner-Preis. Kronauers jüngster Roman, Der Scheik von Aachen, war in diesem Jahr für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Die Preisverleihung durch den Bürgermeister der Hansestadt Lübeck, Bernd Saxe, den Präsidenten der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Michael Krüger und Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle wird am 18. Oktober 2017 um 19 Uhr in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in der Münchener Residenz stattfinden. Die Laudatio wird der Schriftsteller Martin Mosebach halten, selber Büchner-Preisträger (2007) und Mitglied der Jury des Thomas Mann Preises.

Merken

Merken

flattr
Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.