Thomas-Mann-Preis für Daniel Kehlmann

Autor: S. Benedict-Rux
16. April 2008

Der Autor Daniel Kehlmann erhält den Thomas Mann-Preis 2008 der Hansestadt Lübeck. Ihre Wahl begründet die Jury unter anderem mit folgenden Worten: „Die Ehrung gilt dem scharfsinnigen Essayisten und klugen Geschichtenerzähler, dessen Romane und Novellen mit artistischer Verve und in leichtfüßiger Nachfolge Thomas Manns mit Humor, Ironie und tieferer Bedeutung ihre sehr ernsten Scherze treiben.“Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird alle drei Jahre vergeben, zuletzt 2005 an Walter Kempowski. Die Preisverleihung findet am 18. Oktober statt.

Der 33-jährige Philosoph und Literaturwissenschaftler Kehlmann hatte schon mit Ich und Kaminski einen internationalen Erfolg. Einem breiten Publikum wurde er jedoch erst durch seinen überaus erfolgreichen Roman Die Vermessung der Welt bekannt, welcher in 40 Sprachen übersetzt wurde und der 37 Wochen auf Platz 1 der „Spiegel“-Bestsellerliste stand.

Quelle: Mitteilung der Hansestadt Lübeck

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog