Hotlist 2020 – Leseempfehlungen von Büchern aus unabhängigen Verlagen

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
2. September 2020

Fachjury und Publikum haben gewählt.

Die HOTLIST lenkt seit 2009 das Augenmerk auf die Qualität und Vielfalt der Buchtitel von unabhängigen Verlagen des deutschsprachigen Raums. Dabei werden sieben Titel durch eine Fachjury ausgewählt, drei weitere durch eine Publikumswahl bestimmt. In diesem Jahr wurden mehr als 3000 Stimmen durch das Lesepublikum abgegeben.

Hotlist 2020

Dies sind die Titel der Hotlist 2020:

AvivA Verlag
Shelagh Delaney, A Taste Of Honey, Erzählungen / Theaterstücke, ISBN 978-3-932338-77-9

cass verlag
Kim Young-ha, Aufzeichnungen eines Serienmörders, Roman, ISBN 978-3-944751-22-1

Edition Korrespondenzen
Hamed Abboud, In meinem Bart versteckte Geschichten, Erzählungen, ISBN 978-3-902951-44-1

Edition Monhardt
Marco Dorati, Professorenmensa, Erzählungen, ISBN 978-3-9817789-8-4

jung und jung
Helena Adler, Die Infantin trägt den Scheitel links, Roman, ISBN 978-3-99027-242-8

Mareverlag
Michael Palin, Erebus, Erzählendes Sachbuch, ISBN 978-3-86648-604-1

Unionsverlag
Desmond Morris, Das Leben der Surrealisten, Lebensbilder, ISBN 978-3-293-00556-3

verlag die brotsuppe
Christoph Schneeberger, Neon Pink & Blue, Roman, ISBN 978-3-03867-027-8

Voland & Quist
Nora Gomringer, Gottesanbieterin, Lyrik, ISBN 978-3-863912-50-5

weissbooks.w
Christoph Höhtker, Schlachthof und Ordnung, Roman, ISBN 978-3-86337-180-7

Die Verlage, deren Bücher auf der Hotlist 2020 sind, haben nun noch eine Chance auf die Verlagspreise der Hotlist: den mit 5000 Euro dotierten Preis der Hotlist und den Dörlemann ZuSatz über Satzarbeiten im Wert von 1500 Euro. Die Gewinner werden am 6. Oktober 2020 bekanntgegeben.

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog