„Der Name des Windes“ 2, ein Leserpreis & ein neuer Literaturpreis

Autor: S. Benedict-Rux
4. Dezember 2010

Ein paar literarische Neuigkeiten auf die Schnelle: Klett-Cotta kündigt das voraussichtliche Erscheinen des heiß ersehnten zweiten Bandes der Königsmörder-Chronik-Trilogie von Patrick Rothfuss für das kommende Jahr an, Leser können bei LovelyBooks für ihre Lieblingsbücher abstimmen und kommenden Freitag wird erstmals der deutsch-französische Literaturpreis vergeben…

Der Name des Windes Band 2 soll im Herbst 2011 erscheinen

Erfreuliche Nachrichten für Fantasy-Leser: Aus dem Verlag Klett-Cotta ist zu hören, dass man im kommenden Herbst mit dem Erscheinen des zweiten Bandes von Der Name des Windes von Patrick Rothfuss rechnet.

Die Rezension des ersten Bandes ist hier zu lesen

‚Der Leserpreis – die besten Bücher 2010‘ bei LovelyBooks

Schon zum zweiten Mal lässt das Literaturportal LovelyBooks Leser ihre besten Bücher des Jahres wählen. In insgesamt zehn Kategorien haben Leser die Möglichkeit eine Stimme für ihre Favoriten abzugeben: Allgemeine Literatur, Krimi, Fantasy, Historische Romane und einige andere mehr. Die Stimmabgabe ist bis zum 10. Dezember möglich, die Bekanntgabe der jeweils ersten drei Plätze wird am 13. Dezember stattfinden.

Teilnehmen kann jeder Leser, der eine gültige E-Mail-Adresse hat. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 23.000 Stimmen abgegeben.  Hier geht es zur Abstimmung für den  Leserpreis

Deutsch-französischer Literaturpreis wird zum ersten Mal vergeben

Am 10. Dezember werden Kulturstaatsminister Bernd Neumann und Fankreichs Kulturminister Frédéric Mitterand erstmals den deutsch-französischen Literaturpreis vergeben. Der mit 10.000 Euro dotierte „Franz-Hessel-Preis“ wird im Rahmen des deutsch-französischen Ministerrates in Freiburg im Breisgau vergeben.
Mit der Vergabe des Literaturpreises sollen sowohl der literarische Dialog zwischen Deutschland und Frankreich als auch zeitgenössische Autorinnen und Autoren gefördert werden. Jeweils ein deutschsprachiger und ein französischsprachiger Autor,deren aktuelle Veröffentlichung noch nicht in die jeweils andere Sprache übersetzt wurde, werden die literarische Auszeichnung erhalten.
Der Literaturpreis ist nach Franz Hessel (1880-1941) benannt, einem Schriftsteller und Übersetzer (u.a. Honoré de Balzac, Marcel Proust, Stendhal),der durch Leben und Werk zwischen beiden Kulturen vermittelt hat. Hessel hatte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts großen Einfluss auf die Intellektuellen-und Künstlerszene in Berlin und Paris.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog