Die Longlist des Deutschen Buchpreises 2009

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
20. August 2009

Gestern wurden diejenigen 20 Romane bekannt gegeben, die es in die engere Auswahl für den Deutschen Buchpreis geschafft haben. Die siebenköpfige Jury traf ihre Vorauswahl aus 154 deutschsprachigen Titeln, deren Erscheinungsdatum zwischen dem 1. Oktober 2008 und dem 16. September 2009 liegt. Es sind:

Sibylle Berg: Der Mann schläft (Hanser)
Mirko Bonné: Wie wir verschwinden (Schöffling & Co)
Thomas Glavinic: Das Leben der Wünsche (Hanser)
Wolf Haas: Der Brenner und der liebe Gott (Hoffmann und Campe)
Ernst-Wilhelm Händler: Welt aus Glas (Frankfurter Verlagsanstalt)
Anna-Katharina Hahn: Kürzere Tage (Suhrkamp)
Reinhard Jirgl: Die Stille (Hanser)
Brigitte Kronauer: Zwei schwarze Jäger (Klett-Cotta)
Rainer Merkel: Lichtjahre entfernt (S. Fischer)
Terézia Mora: Der einzige Mann auf dem Kontinent (Luchterhand)
Herta Müller: Atemschaukel (Hanser)
Angelika Overath: Flughafenfische (Luchterhand)
Norbert Scheuer: Überm Rauschen (C. H. Beck)
Kathrin Schmidt: Du stirbst nicht (Kiepenheuer & Witsch)
Clemens J. Setz: Die Frequenzen (Residenz)
Peter Stamm: Sieben Jahre (S. Fischer)
Thomas Stangl: Was kommt (Droschl)
Stephan Thome: Grenzgang (Suhrkamp)
David Wagner: Vier Äpfel (Rowohlt)
Norbert Zähringer: Einer von vielen (Rowohlt)

In der nächsten Runde werden die Juroren eine weitere Auslese treffen und die „Shortlist“ mit den verbliebenen 6 Büchern am 16. September bekannt geben.  Der endgültige Preisträger des besten deutsprachigen Romans wird bei der Auftaktveranstaltung der Frankfurter Buchmesse im Kaisersaal des Frankfurter Römer verkündet.

Der Deutsche Buchpreis wird seit 2005 für den besten Roman in deutscher Sprache vergeben und ist  mit insgesamt 37.500 Euro dotiert: Der Autor des  Siegertitels erhält 25.000 Euro, die weiteren Autoren der Shortlist jeweils 2.500 Euro.

Weitere Informationen unter www.deutscher-buchpreis.de

flattr
Flattr this!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Wie kommt man in die Auswahl der 154 Bücher, aus denen dann eine auserlesene Jury handverlesen auswählt? Nimmt man da die Erscheinungen (also von Büchern) der großen Verlage oder wird das auch durch eine Jury vorausgewählt?

Danke für die Information.

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog