Cornelia Funke: Wo das Glück wächst (Bilderbuch)

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
6. März 2008

Marie ist sechs Jahre alt und mit ihren Eltern aus der Stadt auf´s Land gezogen. Jetzt kann sie immer draußen spielen, meint ihre Mama. Und es sind immer Kinder zum spielen da, sagt Papa. Die Nachbarskinder kommen sogar vorbei um mit ihr zu spielen, doch Marie kommt nicht raus, denn sie kennt sie ja nicht. Alles ist ihr fremd, so groß und weit und wirkt bedrohlich. Da bleibt Marie lieber in ihrem Zimmer und schaut aus sicherer Entfernung aus dem Fenster. Ein paar Tage geht das so bis ein Junge aus dem Dorf kommt, um den Glücksbaum in Maries Garten zu benutzen. Glücksbaum ?! Den möchte Marie dann aber auch sehen. Fritz zeigt ihn ihr und auch die Glücksbäume im nahen Wald, den Laden in dem man die leckeren Weingummimäuse kaufen kann und natürlich auch Hannah, Max und die anderen Kinder… denn so ein Glücksbaum hilft natürlich auch beim Freundefinden!

Wo das Glück wächst ist ein Bilderbuch über das Fremdsein und glücklich werden für Kinder ab fünf Jahren.

Cornelia Funke: Wo das Glück wächst. Illustriert von Regina Kehn, Fischer Schatzinsel 2008

Bilderbuch bei Amazon ansehen / bestellen

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog