Buchtipp: Das Kochbuch der Krautkopf-Blogger

Autor: S. Benedict-Rux
2. Dezember 2015

Buch bei amazon ansehen / bestellenSusann Probst und Yannic Schon schreiben seit Mitte 2013 ihr Foodblog Krautkopf, das bereits mehrfach ausgezeichnet worden ist. Hier teilen sie mit ihrer interessierten Leserschaft vegetarische und vegane Rezepte, überwiegend mit saisonalen und regionalen Zutaten und ganz ohne raffinierten Zucker. Ihre fotografisch kunstvoll in Szene gesetzten Gerichte verstehen die beiden Berliner Fotografen als Inspiration, die die Leser nach eigenen Vorlieben variieren oder weiterentwickeln sollen, nicht als starre Anleitung. In diesem Jahr sind 60 Rezepte plus ein paar Grundrezepte im Hölker Verlag als Kochbuch erschienen.

Die Küche als Ort kulinarischer Kreativität

Es sind keine Standard-Rezepte, die man in diesem Kochbuch voller stimmungsvoller Fotos präsentiert bekommt: Salate wie der Bratkartoffelsalat, Vorspeisen, Suppen, Kuchen, Süßspeisen wie Gegrillte Pfirsiche mit Pistazienstreuseln. Oder Bärlauchgnocchi mit Rosenkohlschossen. Rosenkohlschosse? Da sicher nicht jeder einen Garten oder einen Wochenmarkt um die Ecke hat, auf welchem man solche eher außergewöhnlichen Zutaten findet, liefern die Autoren eine Erklärung und eine Alternativmöglichkeit (Brokkoli) gleich mit.
Schritt-für-Schritt-Fotos gibt es nicht, sie sind jedoch auch gar nicht notwendig, da die einzelnen Schritte, wo notwendig, ausführlich beschrieben sind.

Gegliedert sind die Rezepte nach Jahreszeiten – das passt bestens zum eigenen Anspruch, überwiegend mit regionalen und saisonalen Hauptzutaten kochen zu wollen. Neben Gemüse finden oft Hülsenfrüchte als Lieferanten von hochwertigem Eiweiß Verwendung in den Rezepten – industriell hergestellte vegane Ersatzprodukte haben mit Ausnahme von Tofu in der Küche der beiden Food-Blogger keinen Platz. Überhaupt stellen sie das Meiste selber her, Grundrezepte für Gemüsebrühe, Cashewsahne, Mandelmilch und Currypasten schließen das Buch ab. Praktisch ist auch die Kennzeichnung der Rezepte mit Symbolen, die auf einen Blick zeigen, ob ein Rezept laktosefrei, glutenfrei oder vegan ist.

Für den Winter schlagen die beiden Autoren übrigens unter anderem einen herzhaften Kartoffel-Sellerie-Kuchen und die Birnen-Schoko-Tarte mit Karamell vor – Himmel, sieht die gut aus! Also, ich bin dann mal in der Küche…

Ein außergewöhnlich interessantes und schönes Kochbuch!

Yannik Schon/ Susann Probst: Krautkopf. Vegetarisch kochen und genießen. Hölker Verlag 2015
ISBN 978-3-88117-955-3
[D] 29,95 Euro

Das Food-Blog der Autoren ist hier zu finden.

flattr
Flattr this!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Wie schön, dass dir unser Buch so gut gefällt und du es mit deinen Lesern teilst. Das freut uns sehr! Liebe Grüße, Susann

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog