Schlagworte: vegan

100 asiatische Street-Food-Rezepte

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellen

Eine kulinarische Reise mit veganem Essen

Jackie Kearney hat es als erste vegetarische Köchin bis ins Finale der britischen BBC One-Sendung Master Chef UK geschafft. Mit ihrem zwei Tonnen schweren Foodtruck fährt sie zu Food-Festivals, in Stadtzentren und zu Sportveranstaltungen und bei den britischen Street Food Adwards gewann sie den zweiten Preis für das beste Hauptgericht. Ihre Leidenschaft für vegane asiatische Küche wurde vor allem auf Reisen durch Südostasien entfacht und in ihrem Buch VegAsia teilt sie mit ihren Lesern beide Leidenschaften – die für’s Reisen , aber vor allem die für eine vegane Küche, die für Geschmacksexplosionen sorgt.

100 asiatische Street-Food-Rezepte weiter lesen »

Buchtipp: Das Kochbuch der Krautkopf-Blogger

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenSusann Probst und Yannic Schon schreiben seit Mitte 2013 ihr Foodblog Krautkopf, das bereits mehrfach ausgezeichnet worden ist. Hier teilen sie mit ihrer interessierten Leserschaft vegetarische und vegane Rezepte, überwiegend mit saisonalen und regionalen Zutaten und ganz ohne raffinierten Zucker. Ihre fotografisch kunstvoll in Szene gesetzten Gerichte verstehen die beiden Berliner Fotografen als Inspiration, die die Leser nach eigenen Vorlieben variieren oder weiterentwickeln sollen, nicht als starre Anleitung. In diesem Jahr sind 60 Rezepte plus ein paar Grundrezepte im Hölker Verlag als Kochbuch erschienen.

Buchtipp: Das Kochbuch der Krautkopf-Blogger weiter lesen »

Eisvergnügen selbstgemacht

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Etwa 7,8 Liter industriell oder gewerblich hergestelltes Eis hat der deutsche Bundesbürger im vergangenen Jahr im Durchschnitt konsumiert (Quelle: Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie e.V. ). Über die Menge des jährlich in Privathaushalten hergestellten und konsumierten Speiseeises gibt es naturgemäß keine verlässlichen Angaben. Vermutlich dürfte die Menge eher gering sein – schade eigentlich. Denn dass die Vielfalt an Geschmacksrichtungen selbst hergestellter Eiscreme größer ist, als die der im Handel angebotenen Sorten liegt nahe. Dass die Herstellung überdies auch einfach ist und zum Teil sehr schnell gehen kann, zeigt ein in diesem Frühjahr im pala-Verlag erschienenes Buch: Gelateria vegana. Der Titel zeigt es an: es handelt sich um ein Buch mit veganen Eisrezepten, also unter Verzicht von Zutaten tierischer Herkunft wie etwa Milchprodukte sowie Ei. Es ist daher auch für Veganer wie auch beispielsweise für Menschen mit Laktoseintoleranz geeignet. Das Wort Verzicht ist hier allerdings nicht wörtlich zu nehmen – auch diejenigen Testpersonen (darunter wahre Eis-Schleckermäuler), die für gewöhnlich tierische Produkte zu sich nehmen, machten beim Verkosten nicht gerade den Eindruck, dass sie gerade Verzicht übten oder es ihnen an etwas fehlte.

Eisvergnügen selbstgemacht weiter lesen »