Es ist soweit – die Hotlist 2018 ist da!

Autor: S. Benedict-Rux
3. September 2018

Logo Hotlist 2018Zehn ausgewählte Bücher aus unabhängigen Verlagen des deutschsprachigen Raums – das ist die Hotlist. Nun ist die Hotlist für 2018 veröffentlicht worden. Ausgewählt wurden sieben der zehn Titel durch eine Fachjury, drei weitere wurden wie auch in den vergangenen Jahren durch eine Publikumswahl bestimmt. Für das Publikumsvoting wurden 5650 Stimmen abgegeben.

Die Hotlist 2018 (nach Verlagen in alphabetischer Reihung):

 

binooki Verlag

Ömür Iklim Demir: Das Buch der entbehrlichen Gedanken, Erzählungen, ISBN 978-3-943562-63-7

Türkische Literatur in deutscher Sprache verlegt der Berliner binooki Verlag. Das Buch der entbehrlichen Gedanken enthält zehn Erzählungen, in denen mit Melancholie und Humor von gewöhnlichen Menschen und ihren alltäglichen Sorgen erzählt wird – und von der Hoffnung, die trotz aller Widrigkeiten durch das Buch zieht.
Der Titel wurde mit den renommiertesten Literaturpreisen in der Türkei ausgezeichnet.

Brandstätter Verlag

Tarek Leitner / Peter Coeln: Hilde & Gretl, Reportage, ISBN 978-3-7106-0213-9

Beim Entrümpeln eines Hauses, das Peter Coeln gekauft hat, stößt er gemeinsam mit Tarek Leitner auf eine Fülle von Zeugnissen aus dem vorigen Jahrhundert: Fotografien, Notizen, Kleidung und Briefe der beiden Damen, die früher dort gelebt haben. In Ihrer Reportage tauchen die Autoren in das Leben der beiden Cousinen Hilde und Gretl ein.

Edition Memoria

Judith Kerr: Geschöpfe, Autobiografie, ISBN 978-3-930353-37-8

Judith Kerr, 1923 in Berlin geboren, ist eine der beliebtesten Schrifststellerinnen und Illustratorinnen Großbritanniens. Ihr Kinderbuch Als Hitler das rosa Kaninchen stahl gehört auch in Deutschland zu den Klassikern der Kinderliteratur. In der Neuerscheinung anlässlich des 95. Geburtstags von Judith Kerr erzählt diese selbst ihr Leben.

Edition Monhardt

Reso Tscheischwili, Die Himmelblauen Berge, Roman, ISBN 978-3-9817789-2-2

Die Himmelblauen Berge erschien im Original bereits 1980 und ist eine Karikatur auf das sowjetische System. In der Heimat des Autors, Georgien, ist das Buch ein Klassiker. Nun ist es erstmals auch auf Deutsch zugänglich.

Elfenbein Verlag

Marcel Schwob: Manapouri, Reisebericht, Essay und Briefe, ISBN 978-3-932245-82-4

Aus gesundheitlichen Gründen machte der Schriftsteller Marcel Schwob 1901/1902 eine Seereise. Sein Reiseziel war Samoa, denn es war Schwobs Wunsch auf den Spuren seines Brieffreundes Robert Lous Stevenson zu reisen, der ebenfalls auf ärztliche Empfehlung in die Südsee gereist war.

Elsinor Verlag

Arthur Koestler: Sonnenfinsternis, Roman, ISBN 978-3-942788-40-3

Arthur Koestlers berühmter Roman über den Totalitarismus und die Schrecken der stalinistischen Schauprozesse entstand 1939/40. De rAutor schrieb ihn in Frankreich in deutscher Sprache, seiner Lebensgefährtin übersetzte ihn ins Englische. Das deutsche Original ging verloren und bisher war die deutshce Ausgabe eine von Koestler selbst vorgenommene Rückübersetzung. Im Jahr 2015 wurde wurde das Originaltyposkript wiederentdeckt und ist nun erstmals wieder zugänglich.

Kremayr & Scheriau

Verena Stauffer, Orchis, Roman, ISBN 978-3-218-01104-4

Verena Stauffers Debütroman über einen Orchideenforscher im 19. Jahrhundert, der von eine Forschungsreise auf seltsame Weise verändert zurückkehrt.

Nimbus

Eugen Gomringer: poema, Gedichte und Essays, ISBN 978-3-03850-047-6

Eine Sammlung der wesentlichsten Gedichte von Eugen Gomringer, kommentiert vom Autoren selber. Mit Essays bekannter Autorenkollengen, unter anderem von Nora Gomringer, Walter Jens, Sibylle Lewitscharoff, Kurt Marti, Peter von Matt und Oskar Pastior.

Edition Blau im Rotpunktverlag

Ruska Jorjoliani: Du bist in einer Luft mit mir, Roman, ISBN 978-3-85869-793-6

Eine geistreiche und ironische doppelte Familiensaga verknüft mit einem Geschichtspanorama.

Verbrecher Verlag

Bettina Wilpert: nichts, was uns passiert, Roman, ISBN 978-3-95732-307-1

Vergewaltigung oder eine falsche Anschuldigung? Aussage steht gegen Aussage. Ein Roman der thematisiert, wie eine Gesellschaft mit sexueller Gewalt umgeht.

Die zehn Verlage dieser Hotlist 2018 haben nun die Chance auf die Verlagspreise, wie den mit 5.000 Euro dotierten Preis der Hotlist, den Melusine-Huss-Preis (Qualitätsdrucke bei der Druckerei Theiss im Wert von 4000 Euro) und den Dörlemann ZuSatz, der Satzarbeiten im Wert von 1500 Euro bei Dörlemann satz beinhaltet. Anlässlich des Hotlist-Jubiläums wurden in diesem Jahr weitere Preis gestiftet.

Mehr dazu unter www.hotlist-online.com

 

 

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog