Hotlist 2012

Autor: S. Benedict-Rux
3. September 2012

Die zehn besten Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen – dies soll die Hotlist 2012 abbilden. Bis zum 15. August konnte das Lesepublikum aus 30 vornominierten Büchern drei Neuerscheinungen küren, hinzu  kamen sieben Titel, die die Fachjury aus Literaturkritikern und Buchhändlern ausgesucht hat. Das ist sie nun, die Hotlist 2012:Die Wahl der Fachjury fiel auf folgende Verlage und Buchtitel:

  • Berenberg Verlag – Jeffrey Yang: Ein Aquarium. Gedichte
  • Diaphanes – Angelika Meier: Heimlich, heimlich mich vergiss. Roman
  • Jung und Jung Verlag – Lukas Meschik: Luzidin oder Die Stille. Roman
  • Literaturverlag Droschl – Tor Ulven: Dunkelheit am Ende des Tunnels. Geschichten
  • Luxbooks – Peter Gizzi: totsein ist gut in amerika. Gedichte
  • Peter Hammer Verlag – Robert Louis Stevenson: Der Pirat und der Apotheker. Eine lehrreiche Geschichte
  • Verlag Das Wunderhorn – Helon Habila: Öl auf Wasser. Roman

Dies sind die Neuerscheinungen, die von den Lesern auf die Hotlist 2012 gewählt worden sind:

Den ersten Platz belegte der Echtzeit Verlag mit Wie Frau sein. Protokoll einer Verwirrung von Michèle Roten. Auf Platz zwei in der Lesergunst ist demnach ein Buchtitel aus dem Unionsverlag: Es ist der Roman Abzählen von Tamta Melaschwili. Den dritten Platz erreichte der Roman Mutterbild in amerikanischem Rahmen von Miklós Vajda aus dem Braumüller Verlag.

Die Bekanntgabe der Preisträger wird am 12. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesser im Frankfurter Literaturhaus stattfinden. Der Hauptpreis geht an den Verlag, des ausgezeichneten Buchtitels, da hier (anders als bei den meisten Literaturpreisen) die verlegerische Leistung gewürdigt werden soll. Er ist mit 5.000 Euro ausgestattet. Der Preisträger des von Buchhändlern bestimmten Melusine-Huss-Preises erhält einen Druckgutschein über 4.000 Euro.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog