Deutscher Jugendliteraturpreis 2020

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
19. Oktober 2020

Büchernahrung für junge Leser in Zeiten von Corona.

Dieses Jahr ist ja (fast) alles anders. Aber während die Leipziger Buchmesse noch abgesagt werden musste, hat die Frankfurter Buchmesse immerhin wenigstens keimfrei virtuell stattgefunden. Einziges Ansteckungsrisiko: Lesefieber. Und glücklicherweise kann man sich auf das Eine oder Andere doch verlassen – die indirekten Leseempfehlungen durch Literatur- und Buchpreise etwa. Denn Abstand halten, Hygieneregeln und Zuhause bleiben ist das Eine, aber wir müssen auch dafür sorgen, dass wir in solchen Zeiten psychisch gesund bleiben. Bücher sind da durchaus wichtig – für Groß und Klein. Eine schöne Auswahl an Empfehlungen für junge Lese aller Altersstufen ist da immer wieder der Deutsche Jugendliteraturpreis, dessen diesjährige Preisträger am 16.10.20 in einem Livestream bekannt gegeben worden sind.

Dies sind die Preisträger des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020:

Sonderpreis „Gesamtwerk“

Für ihr Gesamtwerk mit mehr als 70 Kinder- und Jungendbüchern wurde Cornelia Funke ausgezeichnet. Mit der Tintenwelt- und der Reckless-Serie erorberte Funke Bestsellerlisten, aber schon die Kleinen lieben ihre Geschichten. Der Sonderpreis ist mit 12.000 Euro ausgestattet, alle weiteren mit je 10.000 Euro.

Sonderpreis „Neue Talente“

Für Ihren Kinderroman Forschungsgruppe Erbsensuppe (Knesebeck, ISBN 978-3-95728-023-7), einer humorvoll erzählten Detektivgeschichte mit Tiefsinn, wurde Rieke Patwardhan ausgezeichnet. Darin lösen Nils, Evi und die aus Syrien geflüchtete Lina das Rätsel um die wachsenden Dosensuppenvorräte von Nils‘ Oma. Mehr über Forschungsgruppe Erbsensuppe lesen Sie hier in unserer Buchvorstellung.

Die Preisträger der einzelnen Sparten

Die Gewinner in den einzelnen Kateogorien sind:

Kategorie Bilderbuch: die Trilogie Dreieck Quadrat Kreis [Partnerlink] von Mac Barnett und Jon Klassen. Aus dem Englischen von Thomas Bodmer , (NordSüd), ISBN 978-3-314-10551-7, [D] 45,00 Euro, Ab 5

Kategorie Kinderbuch: Will Gmehling: Freibad (Peter Hammer)[Partnerlink], ISBN 978-3-7795-0608-9 [D] 14,00 Euro, Ab 9

Kategorie Jugendbuch: Dita Zipfel mit Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte [Partnerlink](Carl Hanser), ISBN 978-3-446-26444-1 [D] 15,00 Euro, Ab 12

Kategorie Sachbuch: David Böhm: A wie Antarktis [Partnerlink] (Karl Rauch), Aus dem Tschechischen von Lena Dorn, ISBN 978-3-7920-0371-8 , [D] 22,00 Euro, Ab 8

Preis der Jugendjury

Immer wieder besonders spannend ist die Wahl der Jugendjury. In diesem Jahr hat sie sich für Edward Moon? von Sarah Crossan (Mixtvision) entschieden. In lyrischer Form erzählt sie in ihrem Buch die Geschichte des 17-jährigen Joe Moon, der seinen älteren Bruder in den letzten Tagen vor dessen Hinrichtung in der Todeszelle besucht. ISBN 978-3-95854-140-5, [D] 17,00 Euro, Ab 14

Quelle: Arbeitskreis Jugendliteratur

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog