Ingrid Noll: Kein Feuer kann brennen so heiß

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
26. September 2022

Heimliche Liebschaften, Gier und und Rache

Pressebild kein feuer kann brennen so heissDiogenes Verlag 72dpi

Wer gerne originelle Krimis mit viel Humor und wenig Gewalt liest, ist mit den Romanen von Ingrid Noll immer gut beraten. So auch mit ihrem 2021 erschienen Buch Kein Feuer kann brennen so heiß. Im Zentrum des Romans steht Altenpflegerin Lorina. Bislang hat sie eher nicht auf der Sonnenseite des Lebens gestanden. Von Geburt an weder mit Schönheit noch Anmut ausgestattet, wird sie von Kindesbeinen an selbst von ihrer Familie schlecht behandelt.

Aber jetzt scheint sich das Blatt zu wenden, denn sie zieht als gutbezahlte Pflegerin einer wohlhabenden halbseitigen gelähmten älteren Patientin in deren Villa. Frau Alsfelder erweist sich als angenehme Dame und der attraktive Masseur, der zu ihrer Behandlung ins Haus kommt macht Lorina Avancen.

Schnell richtet sich Lorina in ihrem neuen Leben ein und fühlt sich wohl wie wahrscheinlich noch nie in ihrem Leben. Doch bald ist es vorbei mit der Routine und so einiges ändert sich: ein neuer Masseur muss her, der Großneffe der alten Dame (von der Haushälterin „der Erbschleicher“ genannt) bringt einen Hund ins Haus und plötzlich steht Lorinas Schwester unangemeldet vor der Tür. Das bringt allerlei Leben in die „Wohngemeinschaft“ und Frau Alsfelder blüht in dem Trubel zusehends auf. Das scheint ihrem Großneffen nicht wirklich recht zu sein…

Gewohnt humorvoll und voller allzumenschlicher Charaktere ist auch Kein Feuer kann brennen so heiß – eher eine Krimikomödie, als das was gemeinhin unter einem Krimi versteht, auch wenn doch der Eine oder Andere dabei zu Tode kommt. Ingrid Noll zeigt auch hier, dass sie es versteht ihre Leser zu unterhalten und mit Witz und Spannung mitzureißen.

Ingrid Noll: Kein Feuer kann brennen so heiß [Partnerlink] . Diogenes 2021
Hardcover, Leinen, 304 Seiten
ISBN 978-3-257-07115-3
[D] 24,00

In Kürze erscheint ein weiterer Roman von Ingrid Noll bei Diogenes: Tea Time, angekündigt für Oktober 2022.

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog