Eine kreative Reise durch das Leben Picassos

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
25. September 2009


Pablo Picasso wurde am 25.10.1881 als Sohn einer Hausfrau und eines Mal- und Zeichenlehrers geboren. Sein Vater war nicht viel zu Hause, brachte Pablo aber früh das Malen und Zeichnen bei. Mit zehn Jahren ist der kleine Pablo schon fast so gut wie sein Vater. Seine Mutter ist sehr stolz auf ihn und sagt ihm schon früh eine großartige Zukunft voraus. Sie sollte Recht behalten. Die Autorinnen Eva-Lotta Fast und Jutta Götze zeichnen in ihrem Kinderbuch nicht nur Picassos Leben und Werk kindgerecht nach, nein, das schöne an diesem Buch ist, dass es Informationen mit zahlreichen Anregungen für eigene Kreativität verbindet und so „begreifbar“ macht.

Picasso macht seine erste Druckgrafik? Im Kreativteil werden passend dazu Hochdruck, Tiefdruck und Flachdruck erklärt. Mehrere konkrete Kreativaufträge folgen, damit man das Gelesene nachempfinden und nachschöpfen kann. In gleicher Weise können die kleinen Leser viele interessante Techniken ausprobieren und  für sich entdecken: Collage, Frottage, Montage, einfache Skulpturen aus verschiedenen Materialien. Daneben gibt es immer wieder Anregungen für Zeichnungen und Malerei.

Das Buch ist im wesentlichen in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil schildert chronologisch Stationen aus Picassos Lebenslauf und seinem künstlerischen Schaffen. Am Rand des Textes befinden sich die Hinweise auf die Kunstaufträge, welche sich im zweiten Teil befinden. Als Leser bleibt es also einem selbst überlassen, ob man den biographischen Teil erst einmal am Stück durchlesen oder an der einen oder anderen Stelle gleich selber aktiv werden möchte. Im Anschluß an den zweiten Teil gibt es noch ein kleines Picasso-Quiz und ein Glossar.

Die grafische Gestaltung von Eva Dalg ist bunt und vielfältig, ohne überladen zu wirken. Sie fügt die verschiedenen Teile harmonisch zusammen. Zahlreiche Fotos und Abbildungen veranschaulichen den Text und tragen damit zu dieser gelungenen Mischung bei.

Fazit: „Auf Reisen mit Pablo Picasso“ eignet sich sich zum einen als gemeinsame Lektüre von Eltern und Kinder. Mit seiner überbordenden Fülle an Anregungen ist das Buch aber auch ein toller Fundus, aus dem Kunstpädagogen für ihre Arbeit schöpfen können!

Eva-Lotta Fast / Jutta Götze: Auf Reisen mit Pablo Picasso. Mein Kunstkoffer – Picassos Leben, seine Kunst und spannende Künstleraufträge zum Selbermachen, gestaltet von Eva Dalg. Coppenrath 2009

Die Autorinnen:

Eva-Lotta Fast ist unter anderem Diplon Kunsttherapeutin, Kunst- und Museumspädagogin.

Jutta Götze studierte Kunst für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen und lehrte Kunstdidaktik für die Primarstufe. Seit 2005 ist  sie in der Lehrerfortbildung tätig.

flattr
Flattr this!

1
Hinterlasse einen Kommentar

hab Dich auf meinem [Poetenblog] verlinkt.
http://wortlieb.over-blog.com
machst Du es mir nach?
liebe Grüsse.
WORTlieb mARTin

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog