Die Finalisten für den „aspekte“-Literaturpeis 2015

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
13. September 2015

Die sechs Romane, die das Finale des mit 10.000 Euro dotierten ZDF-„aspekte“-Literaturpreises für das beste literarische Debüt des Jahres erreicht haben, wurden heute, Sonntag 13. September 2015, bekanntgegeben. Dies sind die glücklichen Finalisten:

Kristine Bilkau: „Die Glücklichen“, Luchterhand Literaturverlag 2015
In ihrem Debütroman zeichnet die Autorin das Bild eines jungen Paares, das nach der Geburt ihres Kindes mit einem langsamen sozialen Abstieg das Gefühl der Sicherheit verliert.

Mirna Funk: „Winternähe“, S. Fischer 2015
Der Roman erzählt die Suche nach Identität der jungen, in Ostberling geborenen Jüdin Lola, die bei ihren jüdischen Großeltern aufwächst. Im Sommer 2014 reist sie nach Tel Aviv, um sowohl ihren Großvater als auch ihren Geliebten aufzusuchen, der vom Soldaten zum Linksradikalen geworden ist.

Franziska Hauser: „Sommerdreieck“, Rowohlt 2015
Eine sinnenfrohe Kommune rund um einen Bildhauer. Für die Fotografin Jette wird die Beschäftigung mit dem Künstler und seinen Frauen zum Spiel mit dem Feuer. Für „Sommerdreieck“ wurde Franziska Hauser in diesem Jahr bereits mit dem Silberschwein-Preis der lit.Cologne ausgezeichnet.

Kat Kaufmann: „Superposition“, Hoffmann und Campe 2015
Die 26-jährige Jazzpianistin Izy Lewin taumelt durch Tag und Nacht, durch Realität und Traum –  auf der Suche nach so etwas wie einem Gefühl von Zuhause.

Richard Schuberth: „Chronik einer fröhlichen Verschwörung“, Paul Zsolnay Verlag 2015
Einen modernen Schelmenroman um zwei Außenseiter – einem siebzigjährigen Philosphen, der einer der letzten Verfechter der Kritischen Theorie ist und einer scharfzüngigen Schülerin – hat Richard Schuberth geschrieben.

Dimitrij Wall: „Gott will uns tot sehen“, Eichborn Verlag 2015
Der in Kasachstan geborene Journalist und Autor erzählt von Aussiedlern am Rande der Gesellschaft.

Am Freitag, den 9. Oktober wird in der „aspekte“-Sendung im ZDF die Preisträgerin oder der Preisträger des diesjährigen „aspekte“-Literaturpreises bekanntgegeben. Die Preisverleihung selber findet am 15. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.

Die Jury, die über die Vergabe des Preises bestimmt, besteht aus Jana Hensel (Autorin), Ursula März (Die Zeit), Daniel Fiedler (Redaktionsleiter ZDF Kultur Berlin), Clemens Schick (Schauspieler) und Volker Weidermann („Das Literarische Quartett“, Der Spiegel).

 

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog