Die Finalisten für den „aspekte“-Literaturpreis 2013

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
19. September 2013

Der „aspekte“-Literaturpreis, welcher seit 1979 für das beste deutschprachige Prosa-Debüt vergeben wird, hat sich in der Vergangenheit verschiedentlich als guter Hinweisgeber für die Entdeckung von Talenten erwiesen. Heute erfolgte die Bekanntgabe der diesjährigen Anwärter, die das Finale des mit 10.000 Euro dotierten Preises erreicht haben. Die sechs nominierten Autoren sind:

  • Roman Ehrlich: „Das kalte Jahr“ (Dumont Buchverlag)
  • Jonas Lüscher: „Frühling der Barbaren“ (C.H.Beck)
  • Eberhard Rathgeb: „Kein Paar wie wir“ (Carl Hanser Verlag)
  • Hannes Stein: „Der Komet“ (Galiani-Berlin)
  • Stefanie de Velasco: „Tigermilch“(Kiepenheuer&Witsch)
  • Monika Zeiner: „Die Ordnung der Sterne über Como“ (Blumenbar)

Die Novelle von Jonas Lüscher wurde auch bereits in die Longlist, der Roman von Monika Zeiner sogar in die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2013 aufgenommen.

Die Bekanntgabe des Preisträgers erfolgt am 4. Oktober in der „aspekte“-Sendung um 23.10 Uhr im ZDF.

Weitere Informationen gibt es unter aspekte.zdf.de

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog