Literaturpreis Seraph 2014 – die Shortlists

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
17. Februar 2014

Der Literatur-Förderpreis Seraph, dies ist das Ziel der Phantastischen Akademie, soll zum einen junge Autoren fördern und zum anderen das Ansehen phantastischer Literatur durch die Auswahl herausragender Werke erhöhen. Der Seraph 2014 wird in diesem Jahr zum dritten Mal in Form einer Engelsstatue am 13. März auf der Leipziger Buchmesse verliehen werden. Heute erfolgte die Bekanntgabe der Nominierten in der Kategorie „Bestes Debüt“ wie auch in der Kategorie „Bestes Buch“. Die nachfolgenden Titel wurden von der 14-köpfigen Jury aus 90 Einreichungen benannt.

Nominiert im Bereich „Bestes Debüt“ sind:

  • Hartwell, Katharina: Das Fremde Meer , Berlin Verlag
  • Röder, Alexander: Der Mönch in Weimar, Feder&Schwert
  • Springorum, Björn: Herbstbringer, Baumhaus

Auf der Shortlist für das „Beste Buch“ des Jahrgangs stehen:

  • Gläser, Mechthild: Nacht aus Rauch und Nebel, Loewe
  • Honisch, Ju: Schwingen aus Stein, Feder&Schwert
  • Marzi, Christoph: Die wundersame Geschichte der Faye Archer, Heyne
  • Plaschka, Oliver: Das Licht hinter den Wolken, Klett-Cotta
  • Simon, Cordula: Ostrov Mogila, Picus Verlag

Weitere Informationen auf der Website der Phantastischen Akademie e.V.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog