Trendbericht Kinder- und Jugendbuch

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
1. April 2008

Mitte März wurde auf der Leipziger Buchmesse der Trendbericht Kinder-und Jugendbuch vorgestellt. Danach konnte der Buchhandel für 2007 im Bereich Kinder- und Jugendbuch einen Zuwachs von 23,9% im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. In der Gruppe der Zehnjährigen sind vor allem Krimi-Serien, Freundschaftsgeschichten und Fantasy beliebt. In 2007 hatten Bestseller wie Tintentod und Harry Potter und die Heiligtümer des Todes erwartungsgemäß großen Anteil an den Kinder- und Jugendbüchern.

Die Bücher werden zu 93% nicht von den Kindern selber, sondern von ihren Eltern gekauft. Vor allem Eltern der Mittelschicht kaufen verstärkt Bücher und lesen ihren Kindern vor, Kinder aus bildungsfernen Schichten müssen oft auf diese Form der Leseförderung verzichten. Dabei ist es für eine erfolgreiche Leseerziehung wichtig auch Grundschulkindern noch vorzulesen.

Quellen: Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. , Lesen in Deutschland

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog