Kartenwerkstatt: Karten selbst gestalten

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
13. Mai 2019

Anregungen für kreative eigene Grußkarten

Cover des Buches Kartenwerkstatt
Copyright Haupt Verlag

Auch in Zeiten digitaler Medien haben Postkarten noch viele Fans. Ganz besonders gilt dies auch für besondere Postkarten, die aus der Flut der Massenware herausstechen. Selbst gestaltete Grußkarten sind kleine Kunstwerke und sehr persönliche Geschenke. Und sie bereiten Freude: Denjenigen die sie gestalten beim Herstellungsprozess und den Empfängern beim Erhalten dieser einzigartigen Papierwerke. In ihrer Kartenwerkstatt vereinigt Designerin Sarah Hamilton gemeinsam mit ihren Kolleginnen 10 unterschiedliche kreative Techniken, die sich zwar überwiegend leicht umsetzen lassen, aber dennoch vom Anspruch eher an Fortgeschrittene richten.

Anregende Inspirationen für die eigene Kartenwerkstatt

In der Kartenwerkstatt stellen die zehn Designerinnen jeweils eine Technik vor, die sie zur Herstellung ihrer Karten nutzen. Das sind im einzelnen: Siebdruck, Decoupage, Scherenschnitt, Linolschnitt, Mixed Media, Collage, Fadengrafik, Digitale Illustration, Foliendruck und Letterpress. Schon diese einfache Aufzählung macht deutlich, dass es sich nicht um ein weiteres Bastelbuch handelt, wie es schon viele auf dem Markt gibt. Zwar gibt es für jedes der Kartenprojekte ein paar Fotos, die dazugehörigen Anleitungen bleiben allerdings recht allgemein und eine Vorlage gibt es nur für drei von zehn Projekten.

Kein Bastelbuch mit ausführlichen Vorlagen und Anleitungen

Wer über kreative Vorerfahrungen verfügt, wird anhand der Fotos und Beschreibungen im Buch dennoch die Kartenprojekte nacharbeiten oder eigene Kreationen in der jeweiligen Technik herstellen können. Für Kreative bietet das Buch also lohnenswerte Anregungen und interessante Informationen über die jeweilige Designerin. Kapitel über die Vermarktung von Karten und die Vergabe von Nutzungsrechten weisen denn auch darauf hin, dass sich die Kartenwerkstatt eigentlich auch gar nicht an Menschen richtet, die gelegentlich mal als Hobby Karten basteln, sondern eher an Kreative, die mit ihrer Arbeit auch Geld verdienen möchten. Das stellen Buchtitel und Untertitel jedoch leider nicht klar heraus, so dass die eigentliche Zielgruppe des Buches nicht von vornherein deutlich wird.

Hamilton, Sarah: Kartenwerkstatt. Geschenk- und Grußkarten selbst gestalten [Affiliate Link]
Hauptverlag 2018
ISBN: 978-3-258-60187-8
128 Seiten, durchgehend farbige Fotos
EUR 24.90 (D) / EUR 25.60 (A)

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog