Jacques Berndorf: Ein guter Mann (Krimi)

Autor: S. Benedict-Rux
7. Juli 2007

Ein Mann schlägt in einem blutigen, bizzaren Ritual eine Prostituierte tot, der syrische Informant eines Mitarbeiters des BND verhält sich mit einem Mal merkwürdig und verschwindet schließlich spurlos. Hat der computerverrückte Syrer etwa etwas mit dem Raub des radioaktiven Materials zu tun, das eine Gruppe Unbekannter bei einem brutalen und raffiniert durchgeführten Überfall erbeutet hat?

Karl Müller war früher ein Angehöriger des SEK und ist nach einem Vorfall zum BND gewechselt. Zu seinen Informanten gehört Achmed aus Damaskus, zu dem sich im Laufe der Zeit eine Freundschaft entwickelt hat. Als Müller auf eine alarmierende Nachricht Achmeds anreist, findet er seinen Freund verändert vor. Er wirkt verunsichert und verheimlicht ihm etwas. Bald danach wird der Informant in Berlin gesehen und verschwindet dann spurlos. Was ist nur mit Achmed los? Dabei hat Müller schon genug andere Sorgen – gerade hat er sich von seiner Familie getrennt und sein Vater liegt nach einem Schlaganfall mit nur wenig Überlebenschancen im Krankenhaus. Nach kurzer Zeit wird bei einem Überfall auf einen Sicherheitstransport radioaktives Material gestohlen, das zur Krebsbehandlung in der Berliner Kliniken vorgesehen war. Es scheint wahrscheinlich, dass Terroristen eine schmutzige Bombe bauen wollen. Politik und Öffentlichkeit vermuten radikale Islamisten als Drahtzieher, aber die Hinweise die Müller und seine Kollegen finden, weisen in eine völlig andere Richtung. Damit nicht genug, verstärken auch die Mitarbeiter anderer Geheimdienst ihre Aktivitäten in Berlin und versuchen auf ihre Art und Weise an Informationen heran zu kommen.

Mit diesem Kriminalroman beweist Jacques Berndorf  einmal mehr, dass er nicht nur Eifel-Krimis schreiben kann. Unterhaltsam und zeitweise spannend greift der Autor in diesem Krimi aktuelle Themen auf und baut sie in einen interessanten Plot ein. Der Roman ist konsequent aus der Sicht der Hauptperson geschrieben und lässt daher tiefe, menschliche Einblicke in diesen „einsamen Helden“ zu.

Jacques Berndorf: Ein guter Mann. Erstausgabe Heyne 2005 (Hardcover), seit März 2007 auch broschiert erhältlich.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog