Literatur-Kategorie: Weihnachten

Alle Jahre Widder

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux


Kurz nach dem Nikolaustag. Herr Kaurismäki, Gewerkschaftsführer der himmlischen Rentiergewerkschaft, droht mit einem Rentierstreik zu Weihnachten. Schon die Auslieferung am Nikolaustag war dieses Mal schwerer einzuhalten, als am Heiligen Abend des Vorjahres. Die Zahl der Kinder und der Geschenke nimmt immer mehr zu und die Rentiere sind jetzt schon völig überlastet. Entweder besorgt Meister Matthäus für Weihnachten zusätzliche Zugtiere oder die Rentiere werden ihren Stall nicht verlassen. Dann fällt die Bescherung komplett aus!

Als Leiter der Abteilung „Auslieferung“ muss Meister Matthäus das natürlich verhindern und so sucht er über eine himmlische Anzeige unter den Tieren nach weiteren Zugtieren. Elefanten melden sich, Kühe, ein Zebra und auch das kleine Widder-Kaninchen Widur. Nun müssen die neuen Mitarbeiter eingearbeitet werden und das ist gar nicht so einfach. Die Gespanne legen eine Bruchlandung nach der anderen hin und das Widder-Kaninchen ist gar ein hoffnungsloser Fall, denn es ist zu schwach um selbst den kleinsten Schlitten zu ziehen. Ob sie es noch rechtzeitig bis zum Heiligen Abend schaffen?

Eine moderne Weihnachtsgeschichte mit Witz und Tempo!

Martin Klein: Alle Jahre Widder. Mit Bildern von Kerstin Meyer. Carlsen Verlag, ab 8

Kinderbuch bei Amazon ansehen / bestellen

Kuschelhase Felix reist zum Weihnachtsmann

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux


Liebevoll ausgestattet sind die Weihnachtsbriefe von Felix eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit für junge Leser und Zuhörer ab 6

Sophie ist traurig. Malte und sein Freunde lachen sie aus, weil sie noch an den Weihnachtsmann glaubt. Ihren Kummer vertraut sie ihrem Kuschelhasen Felix an. Hase Felix will Sophie natürlich helfen und schreibt einen Brief an den Weihnachtsmann. Wenige Tage später kommt die Antwort: Felix wird vom Weihnachtsmann eingeladen, ihn am Nordpol zu besuchen. Der reiselustige Hase macht sich zusammen mit dem Nikolaus auf die Reise zum Nordpol, von dort an Weihnachten einmal um die ganze Welt und wieder zurück nach Hause. Unterwegs schreibt er Briefe und macht Fotos, die er an seine Sophie schickt. Und so erfährt Sohie ein bisschen über den Weihnachtsmann, den es solange gibt, wie noch jemand an ihn glaubt und über die Weihnachtsbräuche anderer Länder. Sie hört von Sinterklaas, dem Lucia-Fest in Schweden, von Väterchen Frost und seiner Gehilfin der Schneefrau sowie von der Dreikönigshexe Befana.

Der besondere Clou sind die 5 Briefe, die als echte Briefe mit Briefumschlag und aufgedrucktem Porto ins Buch geklebt sind. Wenn man sie öffnet kommen Briefe vom Weihnachtsmann oder von Felix, der Grundriss des Weihnachtsmann-Hauses, ein Foto von Felix und einem Rentier oder ein Rezept für ein traditionelles Gebäck zum Vorschein. Selbst an das Geschenk, welches Felix Sophie vom Nordpol mitgebracht hat,  ist gedacht worden – eine rote Felix-Zipfelmütze.

Annette Langen: Weihnachtsbriefe von Felix. Ein kleiner Hase besucht den Weihnachtsmann. Mit Bildern von Constanza Droop, Coppenrath 1997

Kinderbuch bei Amazon ansehen / bestellen

Bilderbuch: Das geheime Buch vom Weihnachtsmann

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Am Südpol fällt den völlig verdutzten Pinguinen an Weihnachten ein rotes Ding vor die Füße. Es ist das geheime Buch, in das der Weihnachtsmann die Wünsche der Kinder einträgt. Oh je ! Wie soll er nun den Kindern die richtigen Geschenke bringen?

Ausgiebig bestaunen die Pinguine das seltsame Buch und bauen die darin abgebildeten Spielsachen und Dinge mit viel Fantasie nach. Damit machen sie den Weihnachtsmann auf sich aufmerksam, der zum Dank mit Ihnen zusammen ein Weihnachtsfest am Südpol feiert.

Als besonderes Bonbon ist dem von der Autorin illustrierten Bilderbuch ein rotes Minibuch beigefügt –  ` Das geheime Buch vom Weihnachtsmann´ natürlich und es ist noch Platz darin, um eigene Wünsche hinein zu schreiben…   😉

Angelika Stubner: Das geheime Buch vom Weihnachtsmann, illustriert von der Autorin. Loewe 2007,  ab 4 Jahre

Bilderbuch bei Amazon ansehen / bestellen

Pepitschko. Das Geheimnis des Weihnachtskarpfens

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

PepitschkoJahr für Jahr erzählte Großmutter Adela ihren Enkeln am Weihnachtsabend Geschichten. Alle ihre Geschichten waren schön, aber am liebsten hörten ihre Enkel die Geschichte von Pepitschko dem Weihnachtskarpfen und der Legende vom goldenen Schwein. Pepitschko, so tauften Adela und ihre Geschwister den Karpfen, den sie zusammen mit ihrem Vater an einem Heiligabend auf dem Markt gekauft hatten. Es war der letzte Fisch den der Händler noch hatte, denn kein anderer wollte ihn haben, den Karpfen mit dem roten Strich auf dem Kopf. Während der Fisch im Zuber im Waschraum schwimmt, erobert er die Herzen der Kinder… Keine Angst, Pepitschko wird am Ende nicht in der Pfanne landen, denn er ist ein besonderer Karpfen!
Die nette Erzählung für Kinder ab etwa 8 Jahren ist mit zahlreichen ansprechenden Illustrationen versehen.

Dagmar Pohland: Pepitschko. Das Geheimnis des Weihnachtskarpfens. Mit Illustrationen von Leonard Erlbruch. Coppenrath 2007

Kinderbuch bei Amazon ansehen / bestellen

„Ein Geschenk vom Nikolaus“…

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Nikolausso lautet der Titel eines Bilderbuches, das schon etwas älter ist, ich aber dennoch rundweg empfehlenswert finde.

Irgendwo in einem tief verschneiten Dorf warten viele Kinder sehnsüchtig auf den Nikolaus. Viele Tage hat es schon geschneit und die Menschen verlassen ihre Häuser nicht mehr. Ob der Nikolaus dann dieses Jahr überhaupt kommen wird, den weiten Weg durch diese ganzen Schneemassen? Die Sehnsucht der Kinder dringt bis zu ihm  – natürlich wird er sie nicht im Stich lassen! Doch er beschließt den schon gepackten Sack mit Leckereien und Spielzeug wieder auszupacken. Nein, was die Dorfbewohner dieses Jahr brauchen ist etwas völlig anderes… Das Geschenk, das der Nikolaus mitten auf dem Dorfplatz abgestellt, führt die Dorfgemeinschaft zusammen und beschert ihr einen wunderschönen gemeinsamen Nikolaus-Abend.

Die nette Geschichte ist eingebettet in überaus schöne und stimmungsvolle Bilder – mein erster Buchtipp zur Einstimmung der Kleinen auf die Adventszeit!

Dorothea Lachner: Ein Geschenk vom Nikolaus, Eine Geschichte von Dorothea Lachner mit Bildern von Maja Dusikova. Nord Süd Verlag 1994.

Bilderbuch bei Amazon ansehen/bestellen