Schlagworte: Zeitreise

Neue Hörbuch-Reihe mit dem magischen Baumhaus

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie Buchserie „Das magische Baumhaus“ gehört zu den beliebtesten Kinderbuchreihen in den Vereinigten Staaten und in Deutschland. In dieser Reihe um zwei Kinder, die mit einem magischen Baumhaus durch ferne Länder und Zeiten reisen und dabei allerlei Abenteuer erleben, sind in den letzten 15 Jahren bereits 50 ins Deutsche übersetzte Titel auf den Markt gekommen. Ende August sind bei Silberfisch nun 10 Hörbücher erschienen, gelesen vom Hörbuchsprecher und Schauspieler Stefan Kaminski, der so manchem beispielsweise schon als Synchronstimme von Kermit dem Frosch bekannt sein könnte.

Neue Hörbuch-Reihe mit dem magischen Baumhaus weiter lesen »

Eine Biologin auf Zeitreisen: Das Cusanus-Spiel

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux


Wolfgang Jeschke ist vielen  Science Fiction-Lesern als Herausgeber von Science Fiction-Reihen ein Begriff. Für seinen Roman Das Cusanus-Spiel hat er 2006 den Kurd-Laßwitz-Preis in der Kategorie „Bester Roman“ erhalten.

Die Welt im Jahre 2052. Der Klimawandel hat dazu geführt, dass die Wüste sich immer weiter ausbreitet. Einige Länder sind aufgrund des stetig ansteigenden Meeresspiegels in Fluten versunken, mitten in Deutschland hat sich vor Jahren ein radioaktiver Unfall ereignet und weite Landstriche sind zur verseuchten Todeszone geworden. Europa versucht sich durch große bewachte Schutzwälle vor den Flüchtlingsmassen zu schützen.

Eine Biologin auf Zeitreisen: Das Cusanus-Spiel weiter lesen »

Neue Kinderbuch-Reihe mit Zeit-Spezialagenten

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux


Jamie Grant ist zwölf Jahre alt und erst vor kurzem hergezogen. Freunde hat er noch keine gefunden. Seine fünfjährige Schwester Ellie nervt ihn und die Schule kann er nicht ausstehen. Jamie ist also ein ganz normaler Junge mit einem durchschnittlichen Leben. Doch eines Tages spricht ihn ein unbekanntes Mädchen nach der Schule an und warnt ihn. Er sei in Gefahr, behauptet die sonderbare Jugendliche, die sich Anna nennt und behauptet in der Zeit reisen zu können. Midnight sei hinter ihm her und er sei gefährdet in einen Zeitriss zu fallen und ein Verlorener zu werden. Ob Anna verrückt ist?

Als er abends die Post zum Briefkasten bringt spricht ihn ein Mann an und stellt sich als Midnight vor. Bis auf die Tatsache, dass er mit einem dunklen Umhang, Zylinder und Gehstock etwas altmodisch gekleidet ist, macht er keinen ungewöhnlichen Eindruck auf Jamie. Am nächsten Morgen geht jedoch erstaunliches vor sich: Jamies Mutter scheint sich nicht mehr an ihn erinnern zu können, seine Lehrer und Mitschüler ignorieren ihn noch stärker als sonst. Es scheint, als ob sich nur noch Ellie an ihn erinnert. Was ist nur geschehen? Jamie, ist aus dem normalen Lauf der Zeit herausgenommen worden, behauptet Anna.

Neue Kinderbuch-Reihe mit Zeit-Spezialagenten weiter lesen »

Zeitreise-Abenteuer mit historischem Hintergrund

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux


Kim ist Halbchinese und wohnt seit ein paar Wochen übergangsweise bei seiner Großtante Betty. Von seinem Großvater Kao hat er eine Reiseuhr mitbekommen, damit er ihn bei Heimweh besuchen kann. Als er die Uhr ausprobieren wollte, ist Kim mit seinen neuen Freunden Lisa, Dennis und Hund Willi im Jahre 1617 am Hof von König Ludwig XIII gelandet. Dieses Abenteuer erzählte Eva Maaser in ihrem ersten Kinderbuch mit dem Titel „Kim und die Verschwörung am Königshof„.

Nur wenig Zeit ist seitdem vergangen, als auf die drei Freunde schon eine neues Zeitreise-Abenteuer wartet. Dennis hat Ärger mit Lisas Klassenkamerad Latte, der ihn erpresst. Als Latte Dennis verprügelt und seine neue Taucheruhr zertritt versucht Dennis Kim zu einer Zeitreise zu überreden. Doch Kim will erst herausfinden, wie der Mechanismus funktioniert und lässt sich nicht darauf ein. Dennis macht sich heimlich an der Uhr zu schaffen. Lisa und Kim werden durch verdächtige Geräusche auf ihn aufmerksam und kommen gerade noch noch rechtzeitig hinzu. Als das Herumgewirbel und Getöse aufhört, glauben sie zunächst immer noch auch Tante Bettys Dachboden zu sein. Bald darauf finden sie heraus, dass sie sich auf einem Schiff befinden, dass gerade in eine schwere Sturmfront hineinfährt. Als das Trio den Laderaum verlässt, um Wasser und Hilfe für den schwerverletzten Hund Willie zu besorgen, werden sie von der Mannschaft erwischt und müssen als Schiffsjungen arbeiten.

Anfang des 18. Jahrhunderts war die Seefahrt noch ein riskantes Abenteuer. Obwohl es schon etliche Seekarten gab, irrten die Schiffe oft über die Weltmeere, da es noch keine sichere Methode gab, um den Längengrad der Schiffsposition zu bestimmen. Es entbrannte ein Wettstreit um die zuverlässigste Methode diesen zu ermitteln. Die Kinder befinden sich auf einem englischen Schiff, in der die Vertreter zweier Methoden um den Sieg wetteifern: Auf der einen Seite der Astronom Maskelyne, der versuchten den Längengrad mit Hilfe eines Sextanten und des Mondes zu berechnen, auf der anderen Seite der Uhrmacher Harrison junior, dessen Vater eine Uhr gebaut hat, von der er sagt, dass sie selbst auf hoher See so präzise und zuverlässig sei, dass man mit ihrer Hilfe den Längengrad sicher bestimmen könne. Durch einen Zufall bekommen Kim, Lisa und Dennis heraus, dass die Uhr sabotiert werden soll. Aber Lisa hat einen Plan, wie sie das vielleicht verhindern können…

Spannung erzielt das Buch auf verschiedene Weise. Da ist zum einen die Sorge um den verletzten Willie, der alleine im Laderaum liegt. Außerdem scheint es ratsam, dass niemand entdeckt, dass Lisa ein Mädchen ist – schließlich bringen Frauen an Bord angeblich Unglück. Ein weiterer Punkt ist natürlich, ob es dem Trio gelingt die drohende Sabotage zu verhindern und vor allem, ob sie es schaffen in die Gegenwart zurückzukehren.

Eva Maaser erzählt ihre Geschichte in einer gut verständlichen, altergemäßen Sprache. Sie schildert das schwere und entbehrungsreiche Leben der Seeleute und zeigt, welche große Bedeutung die Navigation bei diesen gefährlichen Seereisen hatte. Die drei Hauptfiguren wirken sympathisch und authentisch. Einen besonderen Effekt hat die fremde Herkunft Kims, da sie es auf eine spielerische, fast unmerklich Art möglicht, die eigene kulturelle Brille abzunehmen, um eine andere Perspektive einzunehmen.

Es wurde darauf geachtet, den Kindern die notwendigen Hintergrundinformationen zu geben. So zeigt eine der Illustrationen einen Sextanten, dessen Funktionsweise erklärt wird. In einem Anhang geht die Autorin auf die realen geschichtlichen Ereignisse ein, die diesem Kinderroman zugrunde liegen.

Eva Maaser: Kim und die Seefahrt ins Ungewisse. Mit Zeichnungen von Joachim Knappe, Coppenrath 2008, ab 9

Kinderbuch bei Amazon ansehen / bestellen