Schlagworte: Rezension

Ruanda aus Kindersicht

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenDas Leben in einem afrikanischen Land zu zeigen, aus der vorurteilsfreien Sicht europäischer Kinder, die diese Welt neu entdecken: dies ist das Anliegen von Jesko Johannsen. Der Journalist, der vielfach im Ausland war und dort immer wieder die Diskrepanz zwischen der westlichen Wahrnehmung und der Realität in den jeweiligen Ländern gespürt hat, ist mit seiner Familie nach Ruanda gezogen. In seiner Kinderbuch-Reihe für Kindergartenkinder verarbeitet er die Erlebnisse und Eindrücke seiner Kinder, um auf diese Weise den Kindern hierzulande einen vorurteilsfreien Blick auf die uns fremde Kultur zu ermöglichen.

Der erste Band von „Simon in Ruanda“ handelt

Ruanda aus Kindersicht weiter lesen »

Buchtipp: Beklemmende Bilder in Echtzeit

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenDer Roman Afterdark von Haruki Murakami spielt in den dunklen Stunden einer einzigen Nacht und entwickelt sich um zwei sehr unterschiedliche Schwestern, Eri und Mari herum. Die jüngere der Beiden, Mari, streift scheinbar schlaflos durch die Nacht. In einem Fast-Food-Restaurant in Tokio, wo sie versucht die Zeit der Dunkelheit in einem Buch lesend durchzustehen, trifft sie Takahashi wieder, mit dem sie vor Jahren ein Doppeldate hatte, in dessen Zentrum eigentlich ihre von Jungen umschwärmte schöne Schwester Eri stand.

Buchtipp: Beklemmende Bilder in Echtzeit weiter lesen »

Lesenswerte Erzählungen aus dem Frühwerk von Alice Munro

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenMit dem Erzählband Was ich dir schon immer sagen wollte schenkt der Dörlemann Verlag den deutschsprachigen Lesern Erzählungen aus dem Frühwerk der Kanadierin Alice Munro, welche für ihre Erzählungen in der Tradition der Short Stories bekannt ist und geachtet wird. Schon in ihren frühen Werken, dies ist schon nach der ersten und titelgebenden Geschichte klar, überzeugt Munro durch ihre nur scheinbar einfachen Erzählungen, die tiefgründig sind und in denen das Unausgesprochene unübersehbar aus einem Nebensatz hervorlugt – auch Unaussprechbares, Ungeheures.

Lesenswerte Erzählungen aus dem Frühwerk von Alice Munro weiter lesen »

Roman: Pilgerreise zurück ins Leben

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Kalender bei amazon ansehen / bestellen Rentner Harold Fry erhält eines Tages mitten im April einen Brief von seiner ehemaligen Kollegin Queenie Hennessy. Diese liegt mit Krebs im Endstadium in einem Hospiz in Berwick upon Tweed und möchte sich mit diesen Zeilen von Harold verabschieden. Die Nachricht reißt Harold aus der sprachlosen Routine seiner Ehe mit Maureen. Zwanzig Jahre zuvor hat er Queenie das letzte Mal gesehen, sie verschwand von einem Tag auf den anderen aus der Brauerei in der sie beide arbeiteten. Harold bereut es, nie nachgeforscht zu haben, wohin sie gegangen ist  und – sich bei ihr nicht bedankt zu haben. In seiner hilflosen Ohnmacht schreibt er Queenie unverzüglich eine kurze Antwort, die er sogleich in den Briefkasten werfen will. Doch aus dem Gang zu Briefkasten wird unversehens mehr. Denn als er den Kasten erreicht hat er das Gefühl das dies nicht erreicht und er mehr tun will, als der Sterbenden zwei hilflose, dürftige Sätze zu schicken. Wie um Zeit zu gewinnen läuft er zum nächsten Postkasten, dann noch weiter ohne recht zu wissen mit welchem Zweck und Ziel.

Roman: Pilgerreise zurück ins Leben weiter lesen »

Bestseller: Die Essensfälscher

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenThilo Bodes Anliegen ist es, die systematische Irreführung der Verbraucher, mit der die Lebensmittelindustrie für ihr Wachstum und ihre Umsätze sorgt, aufzuzeigen. Die Ursache liegt zum einen darin, dass uns unsere Nahrung so wenig Wert geworden ist, dass durch den Preiskampf an Grundnahrungsmitteln nichts mehr zu verdienen ist. Hinzu kommt, dass man Essen, anders als andere Konsumgüter, schlecht anhäufen kann. Viel mehr als satt essen geht nicht. Daher hat die Nahrungsmittelindustrie einige Strategien entwickelt, um neue Bedürfnisse zu wecken und Wachstum zu generieren.

Bestseller: Die Essensfälscher weiter lesen »

Familiendrama mit Licht am Ende des Tunnels

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Kalender bei amazon ansehen / bestellen Es ist schon spät am Abend, als die Spezialistin für Psychotraumatologie und alleinerziehende Mutter zweier pubertierender Töchter Eliane Hess ins Krankenhaus gerufen wird. Dort „wartet“ ihr neuer Patient auf Sie: Yves, 8 Jahre alt und voraussichtlich einziger Überlebender eines Autounfalls. Was als fröhlicher Familienausflug zur Betrachtung der totalen Sonnenfinsternis am 11. August 1999 geplant war, endet tragisch: Die Eltern und die Schwester des Jungen sind an Ort und Stelle verstorben, noch kämpfen die Ärzte um das Leben des größeren Bruders, jedoch ohne große Hoffnung. Einzig Yves ist, wie durch ein Wunder, körperlich nahezu unverletzt. Die Unfallursache ist rätselhaft: Neben Sekundenschlaf scheint auch Absicht, also ein erweiterter Suizid möglich, da am Tatort keinerlei Bremsspuren zu finden sind.

Familiendrama mit Licht am Ende des Tunnels weiter lesen »

Kleine Prosa – große Wirkung

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: Gastrezension

Stille Post aus der Schweiz

Buch bei amazon ansehen / bestellenVon Martin Uckley

Wer sich aufmacht, um in die Vielzahl der Welten, die Urs Widmer in Stille Post skizziert, einzutauchen, erlebt ein einprägsames Potpourri der Empfindungen. Eine Reise, die inspiriert, verschreckt, gelegentlich langweilt, oft befremdet, aber immer zum Nachdenken auffordert.

Kleine Prosa – große Wirkung weiter lesen »