Schlagworte: Rainer Maria Rilke

Künstlerkolonie Worpswede: „Konzert ohne Dichter“

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenEine Momentaufnahme in der Künstlerkolonie Worpswede: Heinrich Vogeler, dessen Barkenhoff den Mittelpunkt der Künstlerkolonie bildet, ist auf der Höhe seines Erfolges. Es ist 1905, sein Meisterwerk „Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff“ wird gefeiert und soll in wenigen Tagen mit der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft ausgezeichnet werden. Für den Künstler jedoch ist das Gemälde Sinnbild eines Scheiterns in mehrfacher Beziehung. Als er fünf Jahre früher das Bild begonnen hatte, wollte er die wunderbare Stimmung auf seinem im Jugendstil umgebauten Barkenhoff malen. Die harmonischen lauen Sommerabende im Kreise der erweiterten „Familie“, gemeinsam mit seinem Seelenverwandten Rilke und den beiden Frauen die dieser liebt, Clara Westhoff und Paula Becker, die später Otto Modersohn heiraten sollte. In Konzert ohne Dichter begleitet Klaus Modik seinen Heinrich Vogeler die drei Tage vor der Auszeichnung seines berühmten Gemäldes und lässt ihn zurückblicken auf die letzten Jahre.

Künstlerkolonie Worpswede: „Konzert ohne Dichter“ weiter lesen »

Lyrisches Bilderbuch

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellen

Rilkes Lyrik ergänzt mit Aquarellen

Es dürfte unbestritten sein, dass Rainer Maria Rilke (1875-1926) der bedeutendste deutschsprachige Lyriker in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gewesen ist. Daher verwundert es nicht, dass zahlreiche Bücher mit einer je unterschiedlichen Auswahl aus dem einzigartigen lyrischen Werk des sensiblen Dichters auf dem Markt sind und auch noch immer neue dazu kommen. Im vergangenen Jahr hat der Maler Hans-Jürgen Gaudeck seine eigene Auswahl vorgelegt, Gedichte überwiegend mit Naturbezug, zu denen der Berliner Künstler, wie er es im Vorwort anmerkt, mit seinen Aquarellen in einen Dialog treten will.

Lyrisches Bilderbuch weiter lesen »

Rilke über die Liebe

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie Liebe in vielen Facetten, mit Ihrem Hochgefühl und den dazugehörigen dunklen Seiten findet im gesamten Werk Rainer Maria Rilkes ihren Niederschlag. Dass viele Gedichte des 1875 in Prag geborenen  Lyrikers  um dieses Thema kreisen, liegt auf der Hand, doch wo sich Leben und Werk so stark ineinander verschränken wie bei ihm, findet natürlich auch in der Prosa und in Briefen des Dichters eine Auseinandersetzung mit dem Wesen der Liebe und ihren Auswirkungen auf die Seelen der Liebenden statt. Im Laufe seines Lebens lernte Rilke eine Reihe von Frauen kennen und lieben, darunter die Schriftstellerin Lou Andreas-Salomé und neben weiteren Künstlerinnen die Malerinnen Clara Rilke-Westhoff (auch Bildhauerin) und Paula (Modersohn-)Becker, um nur einige der bekanntesten zu nennen.

Rilke über die Liebe weiter lesen »

Buchhüllen mit Gedichten

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buchliebhaber die ihre Bücher häufig mitnehmen wissen, dass ihre Lieblinge unterwegs viel aushalten müssen und dabei manchmal doch etwas ramponiert werden. Außerdem ist es manchem Leser lieber, wenn nicht alle im Bahnabteil wissen, welches Buch sie gerade lesen.

Eine pfiffige Idee sind da die umlibris der IMMER DICHTER KG in Hamburg. Es sind Buchhüllen aus festem Stoff, die mit Gedichten bedruckt sind. Zur Auswahl steht Lyrik von Klassikern wie J.W. Goethe, Friedrich Schiller, Rainer Maria Rilke, Heinrich Heine etc. aber auch von`jüngeren´ Dichtern wie Mascha Kaléko und Robert Gernhardt. Die umlibris sind waschbar und in drei Größen erhältlich.

Ansehen kann man sich diese stilvollen Schutzhüllen unter anderem auf der Leipziger Buchmesse (Halle 3 / Stand F412) oder ganz einfach unter http://www.immer-dichter.de/