Schlagworte: Europa

Ein Buch wider die „Kopfgrenzen“

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Buch bei amazon ansehen / bestellenSeinen Roman Grenzvagabund hat der mehrfach mit dem deutsch-französischen Journalistenpreis ausgezeichnete Martin Graff , wie er sagt, „Stereo“ geschrieben – zunächst auf Deutsch und dann nochmal auf Französisch. Das Buch erschien 2010 unter dem Titel Le Vagabond des frontières bei der Édition Place Stanislas in Nancy und wurde mit dem Premier Prix de Littérature vom Salon du Livre de Marlenheim ausgezeichnet. Die deutsche Fassung ist im selben Jahr im Verlag André Thiele veröffentlicht worden.

Ein Buch wider die „Kopfgrenzen“ weiter lesen »

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2012

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Ian Kershaw und Timothy Snyder teilen sich den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2012

Der diesjährige Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung wird zu gleichen Teilen an den britischen Historiker Ian Kershaw ( u.a. Das Ende: Kampf bis in den Untergang – NS-Deutschland 1944/45, Deutsche Verlagsanstalt 2011) und den US-Historiker Timothy Snyder (u.a. Bloodlands: Europa zwischen Hitler und Stalin, Beck 2011) verliehen. Auch wenn sich beide Autoren mit dem Zweiten Weltkrieg auseinandersetzten, so sei ihre jeweilige Fragestellung doch sehr unterschiedlich und ihre Werke ergänzten einander, heißt es in der Begründung der Jury. Weiterhin wird herausgehoben, dass ihre Studien ein tieferes Verständnis Europas für die eigene dunkle Geschichte ermöglichen.

Der neunköpfigen Jury, die über die Preisträger des mit 15.000 Euro dotierten Preises zu befinden hatte, gehörten unter anderem Verleger, Literaturkritiker und mit Dr. Martin Pollack ein früherer Preisträger an. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Eröffnung der Leipziger Buchmesse am 14. März 2012 im Gewandhaus zu Leipzig statt. Die Laudatio wird der deutsche Historiker und Preisträger von 2009, Karl Schlögel halten.

Quelle: Pressemitteilung