Schlagworte: 1968

All die Geschichten

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Ulla Hahns Arbeiterkind Hilla Palm in den 68er-Jahren

Ulla Hahn am 14.03.15 in Leipzig

Ulla Hahn am 14.03.15 in Leipzig

„Spiel der Zeit“ heißt der dritte Teil von Ulla Hahns autobiografisch gefärbter Romanreihe um Hilla Palm, dem „Kenk vun nem Prolete“, welches zum einen die schmerzhafte Vergangenheit zu überwinden lernt und zum anderen durch Bildung aufsteigt. Der erste Band, „Das verborgene Wort“, war bereits 2001 erschienen, 2009 folgte „Aufbruch“.
Der Entwicklungsroman beginnt im dritten Teil mit ihrem Umzug nach Köln, wo Hilla ein Germanistikstudium aufnimmt. Sie wohnt in einem katholischen Mädchenpensionat, genießt neu gewonnene Freiräume und Erkenntnisse, schließt Freundschaft mit Gretel. Eine tiefe Freundschaft,  die durch das Schicksal fast auseinander gerissen wird.

All die Geschichten weiter lesen »