Die Hummel – das kleine pelzige Wunder

Autor: S. Benedict-Rux
20. November 2017

Teil vier der Bienenbücher-Reihe im Literaturblog.

Buch bei amazon ansehen / bestellenIm letzten Teil unserer Serie über Bienen-Bücher steht die Hummel im Mittelpunkt. Hummeln gehören zu den Echten Bienen und sind ebenfalls staatenbildende Insekten. Sie sind weniger temperaturempfindlich als die Honigbiene und deshalb auch bei kühlerem und feuchterem Wetter unterwegs als ihre Schwestern. In kühlen, feuchten Sommern sind vor allem sie es, die viele Pflanzenarten bestäuben. Da Hummeln nur kleine Vorräte anlegen, sind sie darauf angewiesen in kürzeren Abständen auf Nektar- und und Pollensuche zu gehen. Ihre Fähigkeit, mit ihrer Brustmuskulatur Wärme zu entwickeln macht dies neben einer besonderen Wärmeregulierung möglich – ein kleines Naturwunder, das allerdings viel Energie erfordert!

Eine Hummel mit vollem Magen befindet sich nur etwa 40 Minuten vom Hungertod entfernt.

Dave Goulson ist Biologe und einer der führenden Hummelforscher . Sein Bestseller „A Sting in the Tale“ stand auf der Shortlist des renommierten Sachbuchpreises „Samuel Johnson Prize“. In Deutschland erschien das populärwissenschaftliche Sachbuch unter dem Titel “ Und sie fliegt doch. Eine kurze Geschichte der Hummel“. Es ist mittlerweile auch als Taschenbuch erhältlich.

Unterhaltsam und mit zahlreichen Anekdoten gespickt erzählt Goulson in diesem Buch lehrreiches und unterhaltsames zur „wahren Königin der Lüfte“. Er lässt seine Leser an den Versuchen teilnehmen, herauszufinden wie Hummeln und Hummelstaaten „funktionieren“, warum manche Arten ausgestorben sind und was die verbliebenen Arten benötigen, um zu überleben. Er tut dies auf eine sehr humorvolle, kurzweilige und auch spannende Art. Es fällt leicht mitzufiebern, ob die Experimente die erwünschten Ergebnisse bringen – oder eben nicht.

„Naturschutz sollte man nicht einfach anderen überlassen.“

Die Schlussfolgerung des britischen Hummelexperten klingt wenig überraschend dem der hiesigen Naturschützer und Bienenexperten sehr ähnlich: Auch die Hummeln sind vom Aussterben bedroht und wenn es nicht gelingt dies zu verhindern, sind die Folgen katastrophal. Da die biologische Vielfalt unserer landwirtschaftlichen Flächen stark verarmt ist und Pflanzengifte ebenfalls die Hummeln schädigen, könnten neben Habitaten Gärten zu den Biotopen werden, die das Überleben der Hummeln sichern.

Doch dazu ist es notwendig, weniger auf überzüchtete, gefüllte Blüten zu setzen, die zwar für das menschliche Auge schön aussehen, aber wenig Nahrung für Bienen und Hummeln bieten. Stattdessen wäre es für Erhaltung der bestäubenden Arten sinnvoll, Gartenkräuter und die alten Bauerngartenpflanzen in die Gärten zu pflanzen. Oder auch mal ein paar Taubnesseln und Klee einfach stehen zu lassen. Es gelingt Goulson mit seiner Liebeserklärung an die Hummel Empathie für diese kleinen brummenden Kugeln zu wecken: Garten- und Balkonbesitzer werden nach der Lektüre sicherlich mehr denn je dazu geneigt sein, den Tisch für diese liebenswerten Geschöpfe zu decken. Und damit indirekt für sich selber…

Dave Goulson: Und sie fliegt doch. Eine kurze Geschichte der Hummel. List 2016
ISBN 978-3-548-61281-2
[D] 9,99€ [A] 10,30€

flattr
Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.