Fake Off!- Partnersuche im Internet (Roman)

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
5. Dezember 2007

Alex ist 40 und arbeitet in der Computer-Branche. Den Mann ihres Herzens hat sie immer noch nicht gefunden. Was liegt also näher als im Internet nach einem Partner Ausschau zu halten? Einige Versuche hat sie auf Singleseiten schon unternommen und nur Enttäuschungen erlebt. Aber dann kommt sie über  ein Forum mit Roman in Kontakt.  Ist er vielleicht der Gesuchte? Der erste Eindruck von Roman – feinfühlig, intelligent, kultiviert – lässt sich nicht lange aufrecht erhalten, aber Alex will das nicht wahrnehmen. So sehr sehnt sie sich nach einem Partner, dass sie ihm noch eine Chance gibt als längst klar ist, dass er nicht der Richtige für sie ist …

Anke Behrend erzählt frisch und man hat das Gefühl, man säße mit einer Freundin zusammen, die einem ihr Herz ausschüttet. Der erste Teil des Buches konzentriert sich darauf, die scheinbaren Traumprinzen als das was sie sind zu entlarven. Mit Witz und einem Gespür für komische Szenen stellt sie sie bloß. Was anfangs noch Spaß macht, fängt dann aber irgendwann an zu nerven: pausenloses Geschimpfe und Gelästere ist nicht jedermanns Sache – meine jedenfalls nicht. Gerade noch rechtzeitig bringt die Autorin mit einer Wendung Spannung und neuen Pepp ins  Spiel, der die Lektüre wieder interessanter macht.

Anke Behrend: Fake Off! Röschen-Verlag 2007

Roman bei Amazon ansehen / bestellen

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog