Wilhelm Genazino erhält den Kleist-Preis 2007

Autor: S. Benedict-Rux
4. September 2007

Der Schriftsteller Wilhelm Genazino ist einer der vielversprechendsten Erzähler unter den Gegenwartsautoren. Erfreulich, dass sich dies in einem `Auszeichnungsregen´ niederschlägt. Schon etwas länger steht fest, dass er am 16. September in München für seinen Roman „Mittelmäßiges Heimweh“ (Rezension hier) den Corine-Belletristikpreis 2007 verliehen bekommt. Nun erhält der Georg-Büchner-Preisträger von 2004  auch den mit 20 000 Euro dotierten renommierten Kleist-Preis. Die Preisübergabe wird am 25. November in Berlin stattfinden. Preisträger der letzten Jahre waren unter anderem Daniel Kehlmann (2006), Martin Mosebach (2002) und Judith Hermann (2001).

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog