Neue Literatursendung im ZDF

Autor: S. Benedict-Rux
10. Juli 2009

„Die Vorleser“ heißt die neue Literatursendung im ZDF, die in 30 Minuten Neuerscheinungen und wiederaufgelegte Klassiker für die Zuschauer vorkosten will. Moderatoren der Sendung sind die Schrifstellerin und Moderatorin Amelie Fried und der Literaturredakteur Ijoma Mangold. Das neue Literaturformat hat heute Abend um 22.30 Uhr im ZDF Premiere.

In jeder Sendung sollen 5 Bücher vorgestellt werden, dazu in einer Sonderkategorie „drei Bücher in drei Minuten“. In jeder Ausgabe von „Die Vorleser“ werden Fried und Mangold einen Gast begrüßen. Heute Abend wird dies der Schauspieler Walter Sittler sein, der sein Lieblingsbuch „Als ich ein kleiner Junge war“ von Erich Kästner mitbringt.

Außerdem sollen den potentiellen Lesern folgende Bücher vorgestellt werden: „Kürzere Tage“ von Anna Katharina Hahn, „Weiße Geister“ von Alice Greenway, „Heartland“ von Joey Goebel und „Ein anderes Leben“  von Per Olov Enquist.

Die Erwartungen der Zuschauer dürften recht hoch sein, tritt das Moderatoren-Duo doch die Nachfolge von Elke Heidenreich an, die von 2003 an bis zu einem Streit mit dem Sender im Herbst 2008 recht erfolgreich mit ihrer Sendung „Lesen!“ war.

Die Moderatoren

Amelie Fried ist die Tochter eines Verlegers und einer Buchhändlerin. Sie studierte Theaterwissenschaften, Publizistik, Kunstgeschichte und Italienisch.

Seit 1984 arbeitet sie als TV-Moderatorin u.a. Stern-TV“, „3nach9“).  Sie hat acht Romane und eine ganze Reihe von Kinderbüchern geschrieben.

Ijoma Mangold hat in München und Bologna Literaturwissenschaft und Philosophie studiert. Er war Literaturredakteur der „Süddeutschen Zeitung“  und ist im Frühjahr ins Feuilleton der „Zeit“ gewechselt.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog