Hotlist 2012 – jetzt Stimme abgeben für die Liste der Besten!

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
12. August 2012

Alle deutschsprachigen und unabhängigen Verlage waren aufgefordert dasjenige Buch, das sie für das Beste ihres aktuellen Verlagsprogramms halten zur Wahl zu stellen. 145 Bücher aus verschiedenen Kategorien wurden eingereicht: Lyrik ebenso wie Erzählungen, Romane, Krimis und anderes mehr. Aus allen Einreichung hat das Kuratorium 30 Buchtitel ausgewählt, die nun für die Bestenliste der unabhängigen Verlage wählbar sind. Bis zum 15. August können sich Leser an der Abstimmung für die Hotlist 2012 beteiligen und ihren Favoriten wählen.Dies sind die Kandidaten (sortiert nach Verlagen):

Berenberg Verlag – Jeffrey Yang: Ein Aquarium

Bilgerverlag – Hernán Ronsino: Letzter Zug nach Buenos Aires

Braumüller – Miklós Vajda: Mutterbild in amerikanischem Rahmen

Der gesunde Menschenversand – Jens Nielsen: Das Ganze aber kürzer

Diaphanes – Angelika Meier: Heimlich, heimlich mich vergiss

Dörlemann Verlag – Jolanda Piniel: Die Verbannte

Echtzeit Verlag – Michèle Roten: Wie Frau sein. Protokoll einer Verwirrung.

Edition Nautilus – Ingvar Ambjørnsen: Den Oridongo hinauf

Edition Rugerup – Les Murray: Der Schwarze Hund

Elfenbein Verlag – P. Howard (i. e. Jenö Rejtö): Ein Seemann in der Fremdenlegion

Folio Verlag – Giancarlo De Cataldo; Mimmo Rafele: Zeit der Wut

Haffmans & Tolkemitt – James Frey: Das Letzte Testament der Heiligen Schrift

Jacoby & Stuart – Bernard Granger alias Blexbolex: Niemandsland

Jung und Jung Verlag – Lukas Meschik: Luzidin oder Die Stille

Klöpfer & Meyer Verlag – Joachim Zelter: Untertan

Kunstmann – Arezu Weitholz: Wenn die Nacht am stillsten ist

Lars Müller Publishers – Renate Menzi: Freitag – Ein Taschenbuch

Limmat Verlag – Leo Tuor: Giacumbert Nau. Cudisch e remarcas da sia veta menada

Literaturverlag Droschl – Tor Ulven: Dunkelheit am Ende des Tunnels

Luxbooks – Peter Gizzi: totsein ist gut in amerika

Mareverlag – Lucien Deprijck: Die Inseln, auf denen ich strande

Peter Hammer Verlag – Robert Louis Stevenson: Der Pirat und der Apotheker. Eine lehrreiche Geschichte

Rogner & Bernhard – Michael Muhammad Knight: Taqwacore

Rotpunktverlag – Dres Balmer: Route 66 – Mit dem Fahrrad von Chicago nach Los Angeles

Secession Verlag für Literatur – Steven Uhly: Glückskind

Schöffling & Co. – Franziska Gerstenberg: Spiel mit ihr

Tally-Ho! Verlag – Paul Rosenhayn: Elf Abenteuer des Joe Jenkins

TRANSIT Buchverlag – Ivan Klíma: Stunde der Stille

Unionsverlag – Tamta Melaschwili: Abzählen

Verlag Das Wunderhorn – Helon Habila: Öl auf Wasser

Die siebenköpfige Jury wählt aus diesen 30 Büchern 7 Titel aus, die auf die Hotlist 2012 kommen und bestimmt anschließend den Hauptpreisträger. Ergänzt wird die Liste durch 3 weitere Bücher, die sich aus den abgegebenen Stimmen der Leser ergeben. Am 1. September sollen dann diejenigen Titel, die dieses Jahr das Beste aus unabhängigen Verlagen repräsentieren veröffentlicht werden.

Zur Abstimmung geht es hier .

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog