Das Buch feiern – lesen fördern

Autor: S. Benedict-Rux
20. April 2017

UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts am 23. April

Welttag des Buches LogoSeit mehr als 20 Jahren wird am 23. April der Welttag des Buches und des Urheberrechts gefeiert. Gründe, das Buch und das Lesen zu feiern und zu fördern gibt es viele. Dr. Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission hebt beispielsweise die Brückenbauerfunktion von Büchern hervor: Brücken zwischen Vergangenheit und Zukunft, aber auch die zwischen Generationen oder verschiedenen Kulturen. Es scheint, dass wir heute mehr denn davon profitieren können und müssen, dass Bücher, ob gehört oder gelesen, die Fähigkeit fördern, sich in andere Menschen hineinzuversetzen.
In einer Zeit in der jedes sechste Kind Probleme beim Lesen und Schreiben hat gilt es durch regelmläßiges Vorlesen, durch gemeinsames lesen oder das Verschenken interessanter Kinder- und Jugendbücher jungen Menschen den Eintritt in die Welt der Geschichten und Bücher zu erleichtern – auch, aber nicht nur am Welttag des Buches.

Buch-Gutschein-Aktion

Mit der traditionellen Buch-Gutschein-Aktion erhalten etwa eine Million Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ zur Leseförderung.  Dieses Jahr handelt sich hierbei um den Abenteuerroman „Das geheimnisvolle Spukhaus“ von Henriette Wich. Timo Grubing hat das Buch illustriert. Der Volltext des Welttag-Buches  wird durch eine Art Comicversion ergänzt und ist damit auch für Integrations- und Willkommens-Klassen geeignet. Auf diese Weise soll insbesondere nicht-deutschsprachigen Kindern einen Einstieg in die Welt der Literatur erleichtert und ihre Eingliederung gefördert werden.
Die Aktion ist eine gemeinsame Initiative von der Stiftung Lesen, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Deutsche Post, dem cbj Verlag und dem ZDF. Sie steht unter der Schirmherrschaft der Kultusminister der Länder.Getragen wird diese tolle Aktion aber auch besonders vom Engagement der teilnehmenden Buchhandlungen, die die Bücher auf eigene Kosten bestellen und gegen die Gutscheine kostenlos an die Kinder abgeben. In diesem Jahr beteiligen sich 3.500 Buchhandlungen, etliche davon haben weitere Aktionen zu diesem Tag vorbereitet.

100 Lesungen – Lesereise zum Welttag

Rund um den 23. April gehen 64 Autorinnen und Autoren auf Lese-Reise und lesen in 100 Veranstaltungen in Buchhandlungen und an anderen Orten aus ihren Büchern.
Die Lese-Reise wird in diesem Jahr zum zehnten Mal von der Arbeitsgemeinschaschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (ajv)  und dem Sortimenter-Ausschuss im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. organisiert. Im Vorfeld hatten sich 159 Buchhandlungen für die Lese-Reise beworben, die Auswahl wurde durch das Los getroffen.

100 Verlage öffnen ihre Türen

Neu ist eine Aktion von rund 100 Verlagen, die unter dem Motto #verlagebesuchen ihre Türen für das Lesepublikum öffnen. In der Zeit vom 21. bis 23. April bieten die Verlage ein vielfältiges Programm. Dazu gehören Führungen durch die Verlage, Werkstattgesprächen, Einblicke in die Entstehung von Büchern und Hörbüchern, ja mancherorts wird sogar gelettert, gefaltet und geklebt.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, das gesamte Programm ist unter www.verlagebesuchen.de abzurufen.

Merken

flattr
Flattr this!

2 Kommentare zu “Das Buch feiern – lesen fördern

  1. Kelly sagt:

    Als begeisterter Leser kann ich nicht warten, um zu besuchen, ich gehe morgen!

  2. S. Benedict-Rux sagt:

    Viel Spaß dabei? Was wird es denn sein? Eine Führung, eine Lesung, ein Werkstattgespräch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.