SERAPH 2015 – die Shortlist

Autor: S. Benedict-Rux
23. Februar 2015

Die Jury des Literaturpreises der Phantastischen Akademie SERAPH hat heute ihre Entscheidung über die Nominierten der Shortlist veröffentlicht. Zur Wahl standen ursprünglich 70 Einsendungen aus deutschsprachigen Verlagen der Länder Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Von den 15 Nominierten in der Kategorie „Bestes Buch“ der am 21.01.15 veröffentlichten Longlist, erreichten diese fünf Titel die engere Auswahl:

Brandhorst, Andreas: Das Kosmotop (Heyne)
Der Science Fiktion-Roman spielt in einer fernen Zukunft, in welcher die Menschen vom Aussterben bedroht sind und die Galaxie von intelligenten Außerirdischen regiert wird. Zu den Beratern dieser Regierung gehört jedoch einer der letzten Menschen, ein Mann, der sich seit Jahrhunderten selber klont. Er erhält den Auftrag die Bedeutung eines alten Artefaktes, das sich auf der Erde befindet, zu lüften. Und dieses birgt ein wichtiges Geheimnis.

Ecker, Christopher: Die letzte Kränkung (Mitteldeutscher Verlag)
Die Geschichte einer Identitätssuche, erzählt mit den Mitteln der literarischen Phantastik. Ein Mann mit Gedächtnisverlust in einem Fischerdorf in der Bretagne zur Zeit der deutschen Besatzung. Er weiß weder, wer er ist, noch erkennt er die junge Frau, die ihn für ihren vermissten Gatten hält. Offenbar birgt er in seinem Hotelzimmer ein Geheimnis, das im Zentrum des Ganzen steht.

Finn, Thomas: Aquarius (Piper Taschenbuch)
Wer kennt sie nicht, die Geschichten von schönen Nixen, die Männer ins kühle Nass und ins Verderben locken. Bislang gab es für deren Existenz keine Beweise, nur Berichte von wenig glaubwürdigen Betrunkenen und von Seeleuten. Doch dann explodiert bei Bergungsarbeiten eine Seemine und der Berufstaucher Jens Ahrens erwacht gefangen in einem Keller. Es gelingt ihm in eine Küstensiedlung zu fliehen, doch dort ereignen sich seltsame Dinge: Menschen ertrinken an Land!

Meyer, Kai: Die Seiten der Welt (FISCHER FJB)
Ein Fantasy-Buch über die Welt der Bücher. In den Tiefen einer unendlichen Bibliothek will Furia ihr Seelenbuch finden, um damit die Magie der Worte entfesseln. Mit der Entführung ihres Bruders beginnt eine Kette von Ereignissen, die in einen Krieg gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher mündet!

Oldenburg, Jan: Kampf des Jahrhunderts (Piper Taschenbuch)
Ein weiterer Roman von Jan Oldenburg, der in den Fernen Länder spielt. Kurz nachdem der größenwahnsinnige Tyrann Horfax sich selbst zum Gott erklärt hat, wird sein Leben durch den ehrenhaften Schmied Dorgol auf den Kopf gestellt. Dieser zettelt nämlich eine Rebellion an. Humoristische Fantasy.

Von den beiden Titeln der recht prominenten Fantasy-Autoren Kai Meyer und Wolfgang Hohlbein ist also nur das Buch von Meyer weitergekommen, während „Der Ruf der Tiefen“ (Piper Taschenbuch) von Hohlbein in dieser Runde ausgeschieden ist.

Seraph_2015_Button_SList

In der engeren Auswahl für den mit 2.000€ dotierten Föderpreis für das „Beste Debüt“ verbleiben drei von sieben Erstlingswerken:

Alexander, Martin: Meister der Türme (Bastei-Lübbe)
Nach dem Tod der Herrscherin von Windfall soll ihr Sohn Karol die Regentschaft übernehmen. Seine Zwillingsschwester Kaia jedoch fragt sich, ob dieser vielleicht die Mutter getötet haben könnte. Oder war es sein Berater, der Mann mit der goldenen Maske? Der im Dezember erschienene Fantasy-Roman erzählt, wie Kaia mehr herausbekommen will und dabei einiges über ihr eigenes Schicksal erkennt.

El-Bahay, Akram: Flammenwüste (Bastei-Lübbe)
Es heißt, ein Drache wüte im Wüstenreich Nabija. Doch selbst der Märchenerzähler Anûr, dem diese Gerüchte ein großes Publikum bringen, glaubt nicht an die Existenz von Drachen. Doch er wird auf Drachenjagd geschickt und dabei trifft er auf ein altes, schwarzes Lebewesen…

Gwisdek, Robert: Der unsichtbare Apfel (KiWi-Taschenbuch)
Ein außergewöhnliches Buch über einen außergewöhnlichen Menschen: Igors sprachmächtige Reise an die Grenzen des Verstandes

Die Preisträger des SERAPH 2015 in den Kategorien „Bestes Buch“ und „Bestes Debüt“ werden am 12.03.2015 ab 17 Uhr auf der Fantasy-Leseinsel der Leipziger Buchmesse im Rahmen der Verleihungszeremonie verkündet.

flattr
Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.