Kultbuch in einer prächtigen Ausgabe mit Bildern von Marc Chagall

Autor: S. Benedict-Rux
21. Dezember 2013

Buch bei amazon ansehen / bestellenDie Originalversion dieses modernen Klassikers spiritueller Literatur des libanesisch-amerikanischen Autors Khalil Gibran ist unter dem Titel „The Prophet“ im Jahr 1923 erschienen und entwickelte sich im Westen zum Kultbuch. Das poetische Werk liegt mittlerweile in zahlreichen Ausgaben vor. Eine besonders prächtige Ausgabe ist in diesem Jahr im Patmos Verlag erschienen und vereinigt den poetisch-philosophischen Text Gibrans mit 15 farbig abgebildeten Bildern von Marc Chagall, der seinerseits als poetischer Maler gilt.

Zu einer unbestimmten Zeit erwartet im Orient der Prophet Almustafa das Schiff, welches ihn dorthin zurück bringen wird woher er ursprünglich kam. Bevor er von ihnen geht, so bitten die Zurückgelassenen, möge er noch einmal zu ihnen sprechen. Es sind die großen, die zeitlosen Themen um die es in den Reden hier geht: Liebe, Tod, Eltern- und Freundschaft, das Verhältnis zur Arbeit wie dasjenige zu Nahrung und Besitztum, Gut und Böse, Schuld und Sühne um nur einige zu nennen. Die Lebensweisheiten des Propheten schwanken zwischen eindeutiger Klarheit und jener Rätselhaftigkeit, die die Wahrheit im scheinbaren Widerspruch präsentiert und dadurch Raum lässt für eigene Interpretationen.

Die symbolschweren Bilder des russisch-französischen Malers Chagall, die für diese edle Ausgabe verwendet wurden, sind im Zeitraum von 1912 bis 1968 entstanden und sprechen für sich. So entwickelt sich auf eine stille Art ein spirituelles Zwiegespräch, in welchem Wort und Bild einander reich befruchten. Besonders edel ist auch der Buchtitel mit seinen silbernen und goldenen Prägungen. Weitere Schmuckelemente innerhalb des Buches runden die edle Wirkung dieser Geschenkausgabe ab – ein doppelt schönes Buch zum behalten und verschenken!

Khalil Gibran: Der Prophet. Mit Bildern von Marc Chagall. aus dem Englischen von Karin Graf. Patmos 2013

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog