Leipziger Buchmesse 2015 – Impressionen

Autor: S. Benedict-Rux
17. März 2015
Die nominierten Titel in der Glashalle

Die nominierten Titel in der Glashalle ©sbr

Mehr als 250.000 Besucher, und damit 13.000 mehr als im Vorjahr, besuchten vom 12.03.-15.03.15 die Buchmesse in Leipzig und das dazugehörige Lesefestival „Leipzig liest“. Sie tauchten ein in die vielfältige Welt der Bücher und des Wortes, stöberten an den Ständen der 2.263 Aussteller aus 42 Ländern, nahmen an den 2.300 Veranstaltungen teil, die  auf dem Messegelände und über die Stadt verteilt angeboten wurden.

Preis der Leipziger Buchmesse

Erstmals in der Geschichte des Preises der Leipziger Buchmesse, ging der Preis in der Sparte Belletristik an einen Lyrikband: Jan Wagner wurde für seine „Regentonnenvariationen“ ausgezeichnet, einen Gedichtband voller Lust am Spiel mit der Sprache. Der Professor am Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien, Philipp Ther, ist mit „Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent –  Eine Geschichte des neoliberalen Europa“ Preisträger in der Kategorie Sachbuch-Essayistik. Die insbesondere als Kinder- und Jugendbuchautorin bekannt gewordene Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler wurde für ihre Übersetzung des Romans „Judas“ von Amoz Oz aus dem Hebräischen ausgezeichnet.

Autorengespräche und Lesungen

Preisträger Jan Wagner

Preisträger Jan Wagner ©sbr


Die überbordende Menge und Vielfalt an Angeboten auf der Leipziger Buchmesse war kaum zu erfassen. An 410 unterschiedlichen Leseorten wurden Veranstaltungen angeboten: Vorträge, Lesungen für Groß und Klein aus Büchern aller Genres.
Hier auf YouTube ein etwa 10-minütiges Video mit Impressionen, unter anderem mit Ausschnitten aus Autorengesprächen auf dem berühmten blauen sofa mit Hajo Steinert („Der Liebesidiot“), Jan Assman („Exodus. Die Revolution der Alten Welt“) und Günter Grass, der zur Buchmesse gekommen war, um seinen neuen Sammelband „Freipass“ vorzustellen. Eine Auswahl aus kurzen Teilen von Lesungen zeichnet ein Bild von der Vielfalt und der besonderen Atmosphäre: Poetry-Slam-Meister Lars Ruppel präsentiert Gedichte zu deutschen Redensarten, die Fantasy-Leser hatten ihre Freude an dem Bestseller-Autor Patrick Rothfuss und die Lyrikerin und Schriftstellerin Ulla Hahn las im Festsaal des alten Rathauses aus ihrem im Sommer erschienen Roman „Spiel der Zeit“.

 

flattr
Flattr this!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Danke für die Teilnahme am #lbm15 Blogeintrag Verzeichnis … 🙂

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog