Deutscher Jugendliteraturpreis 2007 – die Preisträger

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
12. Oktober 2007

Heute wurden auf der Frankfurter Buchmesse die Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises bekannt gegeben. Stifter des Preises ist das Bundeministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 Die Kritikerjury zeichnete folgende Kinder- und Jugendbücher aus:

  • Bilderbuch: Nikolaus Heidelbach, Königin Gisela, Beltz & Gelberg
  • Kinderbuch: Jon Fosse (Text) / Aljoscha Blau (Illustr.), Schwester, Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel, Bajazzo Verlag,  ab 5
  • Jugendbuch: Do van Ranst, Wir retten Leben, sagt mein Vater, Aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann, Carlsen Verlag, ab 13
  • Sachbuch: Brian Fies, Mutter hat Krebs, Aus dem Amerikanischen von Wolfgang J. Fuchs, Knesebeck Verlag, ab 15

Die Jugendjury entschied sich für das folgende Jugendbuch: Markus Zusak, Der Joker, Aus dem Englischen von Alexandra Ernst, cbj Verlag , ab 13

Kirsten Boie wurde mit dem Sonderpreis für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet.  Seit 1985 ist sie als Kinder- und Jugenbuchautorin tätig und hat seitdem über 60 Bücher veröffentlicht. Zu ihren Werken gehören  neben vielen anderen „Nicht Chicago. Nicht hier“ (2002), „Der kleine Ritter Trenk“ (2006) und ganz aktuell „Alhambra„.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog