Deutscher Buchpreis 2007 – bestes deutschsprachiges Buch gesucht

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
16. August 2007

Aus 117 Neuerscheinungen im Zeitraum vom  1. Oktober 2006 bis zum 12. September 2007 hat die Jury die ausgewählten zwanzig Titel der sogenannten Longlist bekannt gegeben. Renommierte Autoren und Debütanten, Themenvielfalt und unterschiedlichste Erzählweisen spiegeln die Lebendigkeit und Fülle der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur wider. Nominiert wurden unter anderem:

Julia Franck: „Die Mittagsfrau“ (S. Fischer)

Thomas Glavinic: „Das bin doch ich“ (Hanser)

Matin Mosebach: „Der Mond und das Mädchen“ (Hanser)

John von Düffel „Beste Jahre“ (DuMont)

Diese vier Titel greife ich deshalb hier heraus, weil sie auf meiner Leseliste stehen und daher recht gute Chancen bestehen, dass früher oder später eine Rezension hier im Literatur Blog erscheint. Alle Romane der Longlist hier.

Am 12. September 2007 wird die auf sechs Titel reduzierte Auswahlliste bekannt gegeben – die Favoriten auf den auf den Deutschen Buchpreis, der in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben wird. Bekanntgabe des Siegertitels  und die Preisverleihung werden am 8. Oktober zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse sein.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog