Vorlesebuch für die Abendzeit

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
10. Juni 2014

Buch bei amazon ansehen / bestellenEine der schönsten Zeiten des Tages im Leben von Kindern und Eltern kann das Vorleseritual am Abend sein. Neben den jeweiligen Lieblingsbüchern der Kleinen ist neues Lesefutter häufig willkommen. Gerade bei jüngeren Kindern sind Bücher mit kurzen Geschichten und Gedichten hier von Vorteil, da man dann abgeschlossene kurze Texteinheiten zur Verfügung hat.
Eine Sammlung mit 29 kurzen Geschichten und Gedichten enthält das Buch „Es schläft ein Traum im Apfelbaum“, herausgegeben von Britta Kudla. Neben Klassikern wie Storms „Der kleine Häwelmann“ und Eichendorffs „Mondnacht“ sind hier vor allem Texte aus neuerer Zeit von unterschiedlichen Autoren zusammengestellt worden. Zu den weithin bekannten gehören der Autor von „Der Räuber Hotzenplotz“ und „Krabat“, Otfried Preußler, wie z.B. auch Irina Korschunow („Wawuschels“, „Die Sache mit Christoph“), aber auch Ingrid Uebe, welche mehrfach vertreten ist sowie Nikola Huppertz und andere mehr. Es gibt hier also ganz unterschiedliche Geschichten und Schreibweisen zu entdecken.

Da gibt es Kinder, Mäuse, Schafe, die nicht schlafen können oder wollen, Teddybären, die Abenteuer erleben, ein Nachtwächter der gleich zweimal zum Blumenretter wird und eine schlaflose Oma, der eine Elfe mit einer Mitternachtsmütze weiterhilft. Da bringt der kleine Timm seinen Papa ins Bett, weil doch die Mama, bevor sie zum Yogakurs gegangen ist, darum gebeten hat…
Die abendlichen Ängste und Nöte vieler Kinder vor Gespenstern im Zimmern und Menschenfressern unterm Bett werden hier ernst genommen und angesprochen, aber es gibt auch viele heitere und verspielte Texte, die die Fantasie anregen.

Heiter und verspielt sind auch die detailreichen Illustrationen von Sophie Schmid mit freundlichen Monden, rosa und hellblauen Schafen, einer Reihe von Fantasiewesen  und ganz besonderen Tieren – ein schöner Fundus für abendliche Vorlesezeiten, denn wie dichtet Ingrid Uebe:

„Die Abendstunde vorm Schlafengehen
ist die beste Zeit für Geschichten,
in denen lauter Wunder geschehn.
Darauf wollen wir niemals verzichten!“

Britta Kudla (Hrsg.): Es schläft ein Traum im Apfelbaum. Geschichte und Gedichte für alle, die (noch) nicht müde sind, illustriert von Sophie Schmid. Coppenrath 2013. Ab 3 Jahre.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog