Ein poetisches Bilderbuch über die Hoffnung mitten im Winter

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
2. August 2021

Poesie für Klein und Groß

Ein kleines Mädchen und ihre Katze sind die Helden dieses poetischen Bilderbuches. Sie spielen Schattenspiele, lauschen den Geschichten, die der Wind erzählt und beobachten wie diese Geschichten gemeinsam mit dem Wind und den Schneeflocken umher tanzen. Hier wird weniger eine fortlaufende Geschichte erzählt, als mit poetischen Bildern und Worten, eine besondere Stimmung erzeugt. Eine Stimmung mit Achtsamkeit für das zauberhafte, aber auch für dunkle Schatten. Es ist eine poetische Geschichte für Hoffnung, auch mitten im dunklen Winter.

Denn auch dunkle Geschichten, die heulen wie Wölfe und sich in Zimmerecken und unter Bettdecken einnisten gibt es. Dagegen helfen Geschichten, die die Wölfe zähmen, weiß das kleine Mädchen, und so erzählt Sie Geschichten, schmeckt die Wolken im Schnee und das bestaunt das Wunder jeder einzelnen Schneeflocke auf der Hand.

Und in einem Kirschbaum finden Mädchen und Katze die Hoffnung, versteckt in winzigen Knospen. Die Hoffnung auf einen Frühling, auf das Verschwinden der Schatten und Wölfe, auf Leichtigkeit und Wärme. Im Herbst hat der Baum die Blüten angelegt, auch wenn er nicht weiß, ob er den Frühling erleben wird, aber die Blüten mussten schon in der dunklen angelegt werden, damit etwas da ist, das aufgehen kann im herannahenden Licht. Also auch ein Mutmachbuch für schwierige Phasen.

Ein Bilderbuch für Kinder, ja schon. Vielleicht aber auch – oder gerade auch für Erwachsene, die mehr Poesie in Ihrem Leben brauchen und Hoffnung auf hellere Zeiten. Denn auf einer vordergründigen Ebene handelt das Buch von der Wahrnehmung der Welt durch die Augen des Mädchens mit der Katze. Auf einer anderen Ebene geht es um das Vorhandensein des Poetischen und der Hoffnung auch inmitten eines seelischen Winters.

Der Text und die zarten Bilder gehen eine wunderbare Verbindung ein und ergeben ein stimmiges Ganzes – wunderschön und besonders.

Jean E. Pendziwol: In einem Kirschbaum fand ich Hoffnung [Partnerlink]. Aus dem Englischen von Richard Rosenstein. Illustriert von Nathalie Dion.
Verlag Freies Geistesleben 2020
ISBN 978-3-7725-2917-7
44 Seiten, [D] €16,00

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog