Deutscher Jugendliteraturpreis 2008 – Nominierungen

Autor: S. Benedict-Rux
14. März 2008

Der Arbeitskreis für Jugendliteratur hat heute auf der Leipziger Buchmesse die Nominierungsliste für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 bekanntgegeben. Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und zeichnet herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus. Nominiert sind folgende Bücher:

Bilderbuch:

  • Christian Duda / Julia Friese: Alle seine Entlein (Bajazzo Verlag), ab 4
  • Lee Tae-Jun / Kim Dong-Seong: Wann kommt Mama? (Baobab beim NordSüd Verlag ), ab 4
  • Wolf Erlbruch: Ente, Tod und Tulpe (Antje Kunstmann Verlag), ab 7 -> Rezension lesen
  • Jürg Schubiger / Eva Muggenthaler: Der weiße und der schwarze Bär (Peter Hammer Verlag), ab 5
  • Jacob und Wilhelm Grimm / Susanne Janssen: Hänsel und Gretel (Hinstorff Verlag), ab 10 -> Rezension lesen
  • Gipi: 5 Songs, Aus dem Italienischen von Giovanni Peduto (avant-Verlag), ab 13

Kinderbuch:

  • Hermann Schulz / Tobias Krejtschi: Die schlaue Mama Sambona (Peter Hammer Verlag), ab 6
  • Zoran Drvenkar / Martin Baltscheit: Zarah. Du hast doch keine Angst, oder? (Bloomsbury Kinderbücher & Jugendbücher), ab 7
  • Paula Fox: Ein Bild von Ivan, Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit (Boje Verlag), ab 10
  • Mireille Geus: Big, Aus dem Niederländischen von Monica Barendrecht und Thomas Charpey ( Verlag Urachhaus), ab 11
  • Benny Lindelauf: Das Gegenteil von Sorgen ((Bloomsbury Kinderbücher & Jugendbücher), ab 12
  • Cynthia Kadohata: KIRA-KIRA, Au dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn (Gerstenberg Verlag), ab 12

Jugendbuch:

  • John Green: Eine wie Alaska, Aus dem Englischen von Sophie Zeitz (Carl Hanser Verlag), ab 13
  • Kevin Brooks: Kissing the Rain, Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn (dtv), ab 13
  • Andreas Schendel: Dann tu´s doch (Nagel & Kimche), ab 13
  • Meg Rosoff: was wäre wenn, Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit (Carlsen Verlag), ab 14
  • Anthony McCarten: Superhero, Aus dem Englischen von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié (Diogenes Verlag), ab 14
  • Włodzimierz Odojewski: Ein Sommer in Venedig, Aus dem Polnischen von Barbara Schaefer (SchirmerGraf Verlag), ab 16

Sachbuch:

  • David A. Carter: 1 roter Punkt, Aus dem Englischen von Uli Blume (Boje Verlag), ab 3
  • Karoline Stürmer / Doris Katharina Künster: Pole, Pckeis, Pinguine. Leben im ewigen Eis (dtv Reihe Hanser), ab 11
  • Nikolaus Nützel: Sprache oder Was den Mensch zum Menschen macht (cbj), ab 12
  • Ange Zhang: Rotes Land Gelber Fluss. Eine Geschichte aus der chinesischen Kulturrevolution, Aus dem Englischen von Friedbert Stohner (Carl Hanser Verlag), ab 13
  • Andres Veiel: Der Kick. Ein Lehrstück über Gewalt, Aus dem Französichen von Eva Plorin (DVA), ab 14
  • Bernice Eisensstein: Ich war das Kind von Holocaustüberlebende, Aus dem Englischen von Henriette Heise (Berlin Verlag), ab 16

Preis der Jugendjury:

  • Michael Gerard Bauer: Running Man, Aus dem Englischen von Birgitt Kollmann (Nagel & Kimche), ab 13
  • John Boyne: Der Junge im gestreiften Pyjama, Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit (Fischer Schatzinsel), ab 13
  • John Green: Eine wie Alaska, Aus dem Englischen von Sophie Zeitz (Carl Hanser Verlag),  ab 13
  • Marie-Aude Murail: Simpel, Aus dem Französischen von Tobias Scheffel (Fischer Schatzinsel), ab 13
  • Bjørn Sortland: Die Minute der Wahrheit. Roman über die Liebe und die Kunst, Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger (Carl Hanser Verlag), ab 13
  • Rachel Cohn / David Levithan: Nick & Norah. Soundtrack einer Nacht, Aus dem Englischen von Bernadette Ott (cbt), ab 14

Die Sieger werden am Freitag den 17. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

Quelle: http://www.jugendliteratur.org

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog