Der Philosofisch – philosophische Reime für Kinder

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
16. Mai 2012

Buch bei amazon ansehen / bestellenNach ihrer  erfolgreichen gemeinsamen Kinderbuchserie Der kleine Herr Paul sind von Martin Baltscheit und Ulf K. setzen sie ihre gemeinsame Arbeit fort. Im Februar sind bei Bloomsbury zwei Bilderbücher um einen philosophierenden Fisch erschienen. Auf je 24 Seiten macht sich der muntere Philosofisch so seine Gedanken über die kleinen und großen Fragen des Lebens:  Was wäre wenn nach der Ebbe die Flut nicht wieder kommt? Was sieht das Auge nachts, wenn man schläft? Er denkt aber auch über den Sinn des Schenkens nach und darüber, wie es wohl wäre, wenn er eine Gefährtin hätte…
Es sind kleine gereimte Geschichten, die das Potential haben zum Lieblingsbuch von Kindern zu werden, voll von Unsinnsreimen und Wortspielereien. Vielen Kinderfragen vergleichbar, steckt in der Alltagsphilosohpie des kleinen Fisches mehr  an Tiefe und Wahrheit als auf den ersten Blick zu sehen ist.

Die klaren und farbenfrohen Illustrationen von Ulf K. überraschen immer wieder, in dem sie den Humor der Reime aufnehmen und weiterführen

Buch bei amazon ansehen / bestellen

Martin Baltscheit / Ulf K. : Der Philosofisch, Bloomsbury Verlag 2012

Martin Baltscheit / Ulf K. : Neues vom Philosofisch, Bloomsbury Verlag 2012

Zu den Autoren:
Martin Baltscheit, geboren 1965 in Düsseldorf hat sich als Comiczeichner, Illustrator und Autor einen Namen gemacht. Er würde für seine Bücher schon mehrmals mit Literaturpreisen bedacht, zuletzt mit der Silbernen Feder und dem Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Bilderbuch Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor.
Der 1969 geborene Comiczeichner und Illustrator Ulf Keyenburg wurde 2004 mit dem Max-und-Moritz-Preis in der Kategorie „Bester deutschsprachiger Comic-Künstler“ ausgezeichnet. Der  Max-und-Moritz-Preis wurde 1984 ins Leben gerufen und wird seitdem alle 2 Jahre verliehen. Er gilt als die bedeutendste Auszeichnung für grafische Literatur im deutschsprachigen Raum und wird von einer unabhängigen Fachjury vergeben.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog